Überraschung: Siebenschläfer im WC
Aktualisiert

ÜberraschungSiebenschläfer im WC

Da staunte der Mieter: Als er am frühen Morgen sein Bad betrat, blinzelte ihm aus der Toilettenschüssel ein Siebenschläfer entgegen. Welche unheimlichen Begegnungen hatten Sie schon in Ihren eigenen vier Wänden?

von
jam
Erschrocken sind wohl beide: Der Wohnungsmieter, als er den Siebenschläfer erblickte, und das Tier, als es in die Falle geriet. (Bild: zvg)

Erschrocken sind wohl beide: Der Wohnungsmieter, als er den Siebenschläfer erblickte, und das Tier, als es in die Falle geriet. (Bild: zvg)

Das wird er noch seinen Enkeln erzählen: Aus seiner WC-Schüssel blickte einem Wohnungsmieter an der St. Galler Langgasse frühmorgens ein Siebenschläfer entgegen. Wer von beiden stärker erschrak, ist nicht bekannt. Das geschützte Tier konnte die vermeintliche Wasserstelle nicht mehr selber verlassen, wie die Stadtpolizei St. Gallen mitteilte.

Der überraschte Wohnungsmieter meldete den Tierfund der Stadtpolizei. Durch den Tierschutzbeauftragten wurde der tropfnasse Siebenschläfer abgeholt, getrocknet und gefüttert. Das Tier erholte sich schnell und wurde am Nachmittag im Neuwald aus dem Polizeigewahrsam in die Natur entlassen.

Haben auch Sie schon Begegnungen der ungewöhnlichen Art erlebt? Schicken Sie uns Ihre Schnappschüsse via MMS an die Kurznummer 2020 oder via E-Mail an 2020@20minuten.ch!

Auch schon etwas Merkwürdiges entdeckt?

Was haben Sie schon für seltsame Tiere im und ums Haus entdeckt? Schicken Sie uns Ihre Fotos.

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39.

Für einen Abdruck in der Zeitung gibts bis zu 100 Franken Prämie!

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie

Deine Meinung