Siegtorschütze Meunier weiss, wie man den ZSC knackt
Aktualisiert

Siegtorschütze Meunier weiss, wie man den ZSC knackt

Servette möchte den zweiten Schritt zum Titel im Hallenstadion machen. Der Siegestorschütze vom ersten Spiel, Laurent Meunier, erklärt 20minuten.ch, wie die Genfer auch im zweiten Duell siegreich bleiben wollen.

von
Didier Bender

Laurent Meunier sorgte mit seinem entscheidenden Tor in der Verlängerung beim ersten Spiel am Samstag für überschwenglichen Jubel in der «Les Vernets»-Halle von Genf. «Es ist wichtig die Heimspiele zu gewinnen und den Vorteil auf unserer Seite zu halten», so Trainer Chris McSorley nach der Partie. Er ist sich bewusst, dass das Spiel 2 im Hallenstadion schwer wird: «Wir müssen gut beginnen und darauf schauen, dass uns die Kraft für die gesamten 60 Minuten reicht.»

Einiges wird dabei auch von Meunier abhängen. Der französische Nationalmannschafts-Captain hat in den diesjährigen Playoffs schon fünfmal reüssiert und ist wenige Stunden vor dem zweiten Finalspiel zuversichtlich: «Wir sind bereit», so der Stürmer der Adler.

Interview mit Laurent Meunier (Servette)

Laurent Meunier, hat sich Ihre Mannschaft vom ersten Spiel gut erholt?

Wir fühlen uns sehr gut. Wir hatten zwei Tage um uns auszuruhen und uns auf den zweiten Match vorzubereiten. Wir sind bereit. Die Mannschaft ist gut drauf. Das hat uns geholfen die erste Partie zu gewinnen, aber die Serie ist noch lange nicht vorbei.

Wie habt Ihr Euch auf das zweite Spiel vorbereitet?

Wir haben zwei, drei Szenen auf dem Video analysiert. Wir hatten nach dem ersten Spiel einige kleine Fehler auszumerzen.

Was für ein Spiel erwarten Sie heute Abend?

Die Spiele gegen die ZSC Lions sind immer sehr umkämpft (in dieser Saison wurden fünf Spiele durch nur ein Tor entschieden, Anmerkung der Redaktion). Die Zürcher werden uns von Anfang an unter Druck setzen. Es wird ein sehr physisches Spiel werden. Wenn wir im Hallenstadion gewinnen wollen, brauchen wir eine starke Leistung.

Was ist Ihrer Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg?

Wir müssen uns dem harten körperlichen Spiel stellen und versuchen Strafen zu vermeiden. Die Special-Teams (Boxplay/Powerplay) sind zudem sehr wichtig. Dort müssen wir sie in den Griff bekommen.

Deine Meinung