Mythos Jungfernhäutchen - Dein Hymen sieht aus wie ein Scrunchie!
Publiziert

Frag Lilli«Sieht meine Frauenärztin, ob ich Sex hatte?»

Um das Jungfernhäutchen ranken sich viele Mythen – doch Lilli weiss: Das Jungfernhäutchen gibt es gar nicht.

von
Verein Lilli
Remo Schraner
Wusstest du, dass das Jungfernhäutchen eigentlich gar kein Häutchen ist? Lilli erklärts dir.

Wusstest du, dass das Jungfernhäutchen eigentlich gar kein Häutchen ist? Lilli erklärts dir.

Pexels/Symbolbild

Frage:

«Kann die Frauenärztin am Jungfernhäutchen sehen, ob ich (w, 17) schon Geschlechtsverkehr hatte?»

Das meint Lilli:

Nein, Niemand kann am Zustand deines Hymen, so heisst das Jungfernhäutchen in der Fachsprache, sicher erkennen, ob du schon Geschlechtsverkehr hattest.

Der Name Jungfernhäutchen ist zudem irreführend: Denn der Hymen ist gar kein Häutchen, das über die Vagina gespannt ist. Es ist ein dehnbarer Schleimhautkranz. Bei etwa 30 bis 50 Prozent der Frauen – also bei fast der Hälfte aller Frauen – reisst der Hymen beim ersten Geschlechtsverkehr gar nicht ein, sondern wird nur gedehnt.

Dein Hymen sieht aus wie ein Scrunchie

Du kannst dir deinen Hymen wie ein Scrunchie, also ein Stoff-Haargummi vorstellen. Denn so ähnlich sieht er bei vielen Frauen aus. Genau wie das Scrunchie ist der Hymen dehnbar und etwas gefaltet oder gefurcht. Die Vorstellung von einem Scrunchie beschreibt den Hymen viel besser als die Vorstellung von einem Häutchen.

Expertinnen und Experten können zwar mit Vergrösserungsaufnahmen des Hymens erkennen, ob und wo es Kerben oder Einbuchtungen im Hymen einer Frau gibt – aber es gibt Frauen, die Kerben haben, obwohl sie keinen Geschlechtsverkehr hatten. Andersrums gibt es auch Frauen, die keine Kerben haben, obwohl sie Geschlechtsverkehr hatten. Warum? Wenn die Hautfalte vollständig heilt oder nur gedehnt wurde, sieht man im Nachhinein nichts mehr.

Es ist aber wichtig, dass du deiner Frauenärztin erzählst, wenn du sexuell aktiv bist. Denn so kann sie dir zum Beispiel Verhütungsmittel verschreiben und auch deine Fragen zu sexuell übertragbaren Infektionen beantworten. Und keine Angst: Deine Ärztin steht unter Schweigepflicht und darf deinen Eltern nichts erzählen.

Mach dich auf die Suche!

Übrigens: Deinen Hymen kannst du von aussen sehen. Wenn du für die Untersuchung zur Frauenärztin gehst, kannst du sie bitten, dir einen kleinen Spiegel zu geben um dir den Hymen zu zeigen. Oder vielleicht findest du deinen Hymen auch selbst?

Erfahre mehr zum Hymen unter lilli.ch/20minuten.

Liegt auch dir was auf dem Herzen? Die Fachpersonen von Lilli.ch beraten dich online zu Sexualität, Verhütung, Beziehung, Gewalt, Körperfragen und bei persönlichen Problemen.

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Hol dir den OneLove-Push!

Du willst keinen Comic von Yehuda Devir mehr verpassen, willst wissen, welche Bettgeschichten Ella, Bruce und Lars diese Woche erzählen, und interessierst dich für Facts und Trends rund um Beziehung, Sex und Dating? Kannst du von aussergewöhnlichen Liebesgeschichten und ungewöhnlichen Schicksalen nicht genug bekommen? Dann hole dir den OneLove-Push, um keine wichtige Story mehr zu verpassen.So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «OneLove» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

3 Kommentare