02.07.2015 20:35

100 Millionen Dollar«Signor Giorgio» verkauft geliebte Villa am Comersee

Clooney liebt sein Haus am Comersee abgöttisch. Dennoch will er es verkaufen. Der Grund: Lästige Paparazzi. Der Preis: Zehn Mal mehr als er bezahlt hat.

von
lme
1 / 13
George Clooney (54) hat sich schweren Herzens durchgerungen, ...

George Clooney (54) hat sich schweren Herzens durchgerungen, ...

Kiyoshi ota
... seine Villa in Laglio am Comersee zu verkaufen.

... seine Villa in Laglio am Comersee zu verkaufen.

Nick Cornish / rex Features
Das Anwesen verfügt über 25 Zimmer, einen direkten Seeanstoss - und einen Pool.

Das Anwesen verfügt über 25 Zimmer, einen direkten Seeanstoss - und einen Pool.

Nick Cornish / rex Features

Die Villa Oleandra liegt in der Via Regina Vecchia in Laglio am Comersee. Noch wohnt George Clooney (54) an dieser Adresse, der Hollywood-Beau will aber sein 25-Zimmer-Anwesen mit direktem Seeanstoss verkaufen. Den Entscheid, sich vom Ferienhaus zu trennen, hat George nicht ganz freiwillig gefällt. Der Schauspieler und vor allem seine Ehefrau Amal Alamuddin (37) können sich wegen der Paparazzi nicht mehr ungestört im und um das Haus bewegen. Dabei hat Laglios Bürgermeister Roberto Pozzi erst kürzlich ein Gesetz erlassen, das jeden mit 550 Dollar büsst, der sich näher als 300 Meter an die Villa herantraut.

George Clooneys Herz blutet, denn am Comersee fühlt er sich wie zu Hause. Die Bewohner von Laglio nennen ihn liebevoll «Signor Giorgio», an den Wochenenden macht er Ausflüge mit seinem Töff oder strampelt mit dem Velo die steilen Hänge hinter seinem Haus hoch. Er kauft seine Zeitung selber im Dorf und geniesst einen Espresso in Harry's Bar im zehn Kilometer entfernten Cernobbio.

Kaufpreis: 100 Millionen Dollar

Die Einheimischen lieben ihren prominentesten Bürger und rufen ihn auch «König des Comersees». Allerdings lassen sie ihn und seine berühmten Freunde, die Clooney gern aufs Boot und in den Garten einlädt, in Ruhe. Das Problem sind dagegen die Paparazzi – und die scheinen George und Amal die Lust an ihrem Feriendomizil endgültig verdorben zu haben.

Deshalb soll die Villa mit 25 Zimmern, Zugang zum See und einem wunderbaren Park zum Verkauf stehen. 2002 erwarb der Superstar die Villa Oleandra von der Heinz-Familie für schlappe 10 Millionen Dollar. Nun will er kein Angebot unter 100 Millionen akzeptieren, glaubt man verschiedenen Quellen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.