Sika auf Kurs
Aktualisiert

Sika auf Kurs

Der Bauchemie- und Industriewerkstoffkonzern Sika hat 2004 seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 29 Prozent auf 121,6 Millionen Franken gesteigert.

Der Betriebsgewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 21,6 Prozent auf 209,6 Mio. Franken.

Der Nettoumsatz kletterte im Vergleich zum Vorjahr um 12,9 Prozent auf 2,56 Mrd. Franken, wie das Unternehmen am Dienstag weiter mitteilte. Währungsbereinigt wuchs der Umsatz sogar um 14,3 Prozent.

Der operative Free Cash Flow verbesserte sich um ganze 76 Prozent auf 152,6 Mio. Franken. Dies zeige am deutlichsten, wie sich die eingeleiteten Massnahmen bezüglich Volumenwachstum, Effizienzsteigerungen, Nettoumlaufsvermögens- und Cash-Management auf den gesamten Konzern ausgewirkt hätten, hiess es weiter.

Der Verwaltungsrat stellt an die Generalversammlung vom 12. April 2005 nach den Angaben den Antrag auf eine Nennwertrückzahlung. Dem Antrag entsprechend betrage die Nennwertrückzahlung je Inhaberaktie 16,8 Franken respektive 2,8 Franken je Namenaktie.

Sika mit Sitz in Baar (ZG) ist in der Spezialitätenchemie tätig. Der Konzern ist in 68 Ländern präsent und beschäftigt über 9200 Mitarbeitende.

(sda)

Deine Meinung