Faustball: Silber für Schweizer Faustballer bei Heim-EM

Aktualisiert

FaustballSilber für Schweizer Faustballer bei Heim-EM

Die Schweizer Faustball-Nationalmannschaft hat an der Heim- Europameisterschaft im thurgauischen Ermatingen Silber gewonnen.

Das Team von Trainer Marcel Cathomas unterlag im Final dem Titelverteidiger und Weltmeister Österreich mit 1:4 Sätzen.

Die Schweizer waren optimal ins Endspiel gestartet. Sie entschieden vor rund 3000 Zuschauern den ersten Satz mit 11:9 zu ihren Gunsten. Schliesslich aber behielten die Österreicher wie in der Vorrunde (3:2) die Oberhand, auch weil sie mit den immer schwieriger werdenden äusseren Bedingungen besser zurecht kamen.

Diese Finalpaarung hat es an einer Männer-EM nunmehr zum dritten Mal in Serie gegeben. 2006 in Linz (Ö) holten die Schweizer erstmals den Kontinental-Titel, 2008 in Stammheim bei Stuttgart setzten sich die Österreicher die Krone auf.

Bronze sicherte sich in Ermatingen Deutschland, das in den Halbfinals gegen den Gastgeber mit 2:3 verloren hatte.

Ermatingen TG. Männer-EM. Halbfinals: Schweiz - Deutschland 3:2 (11:8, 11:9, 8:11, 7:11, 11:5). Österreich - Italien 3:1 (9:11, 11:7, 11:8, 11:9). - Final: Österreich - Schweiz (Schreiber, Lässer, Frischknecht, Gugerli, Sieber, Ziegler, Eicher) 4:1 (9:11, 11:6, 11:6, 11:8, 11:8). - Schlussrangliste: 1. Österreich. 2. Schweiz. 3. Deutschland. 4. Italien. 5. Serbien. 6. Tschechien. 7. Spanien.

(si)

Deine Meinung