Simsen mit der Wii-Mote

Aktualisiert

Simsen mit der Wii-Mote

«My Sims» heisst der neuste Ableger aus der weltbekannten Lebenssimulationsreihe von EA Games.

Das exklusiv für die gängigen Nintendo-Plattformen entwickelte Spiel könnte eigentlich auch den Namen «Sims Crossing» tragen, denn das Spiel präsentiert sich als Mischung aus «The Sims» und «Animal Crossing». Mit einem selbst gebastelten Charakter ziehen Spieler in ein Dorf und sammeln

zunächst Gegenstände ein, die zur Konstruktion und Verschönerung von Möbeln und anderem Inventar genutzt werden können.

Allmählich baut man so nicht nur sein eigenes Zuhause, sondern auch das ganze Dorf aus, worauf die Bevölkerungszahl ansteigt und man mit seinen Mit-Sims plaudern, Geschäfte abwickeln und ihnen Geschenke machen kann – wie erwähnt: «Animal Crossing» lässt grüssen!

Die geneigte Leserschaft, die aufgrund des bisher Gelesenen nun aber den Eindruck erhält, «My Sims» sei nur ein öder Abklatsch, täuscht sich. Das Game bietet nicht nur inhaltlich ordentlich Spielspass, sondern glänzt vor allem auch durch die an anderer Stelle bereits gepriesene Steuerung via Wii-Mote und Nunchuk. Fazit: «The Sims»-, «Animal Crossing»- und

Simulationsfreunde werden an «My Sims» ihre wahre Freude haben.

Ill-FiL

Deine Meinung