Fussball: Simunic will sich WM-Teilnahme erstreiten
Aktualisiert

FussballSimunic will sich WM-Teilnahme erstreiten

Für zehn Spiele sperrte die Fifa den kroatischen Nationalspieler Josip Simunic wegen einer diskriminierenden Geste. Der 36-Jährige will das nicht auf sich sitzen lassen.

von
fbu

Der kroatische Internationale Josip Simunic zieht mit seiner Sperre vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne. Die Fifa sperrte den 36-jährigen Verteidiger für zehn Länderspiele wegen einer diskriminierenden, faschistischen Geste nach dem WM-Barrage-Rückspiel der Kroaten gegen Island.

Simunic hofft, in einem CAS-Schnellverfahren eine Umwandlung in eine Bewährungsstrafe zu erwirken, um doch noch an der WM in Brasilien teilnehmen zu können. Von der Fifa-Berufungskommission war sein Einspruch zurückgewiesen worden. (fbu/si)

Deine Meinung