Umweltfreundlich: Sind Drohnenshows das neue Feuerwerk?
Aktualisiert

UmweltfreundlichSind Drohnenshows das neue Feuerwerk?

Die GLP fordert die Basler Regierung auf, Alternativen für das Silvesterfeuerwerk 2020 zu prüfen. St. Moritz verzichtet bereits dieses Jahr auf klassische Raketen und Böller.

von
jd

Am diesjährigen Züri-Fäscht setzten die Veranstalter nebst dem klassischen Feuerwerk auch auf die erste öffentliche Drohnenshow der Schweiz. (Video: 20 Minuten)

In Basel dauert das diesjährige Feuerwerk zum Jahresbeginn ein Viertel weniger lang , als die Jahre zuvor. Der Lichtzauber wird aus weniger Bildern bestehen als bisher und statt 21 nur noch 16 Minuten dauern. Als «Zeichen der Umweltverträglichkeit», wie die Organisatoren Mitte Dezember mitteilten.

Nun rücken die Grünliberalen nach und verlangen von der Basler Regierung, für das Silvesterfeuerwerk 2020 Alternativen in Betracht zu ziehen. «Wir halten es nicht für sinnvoll, das Feuerwerk abzuschaffen, können uns aber vorstellen, das klassische Feuerwerk, wie Basel es die 20 Jahre durchgeführt hat, durch etwas Neues zu ersetzen», so Katja Christ, Grossrätin und Nationalrätin der GLP Basel-Stadt gegenüber 20 Minuten.

Mehr Touristen?

Von Drohnen- über Laser- bis hin zu Licht- und Tonshows seien dank neuer Technologien attraktive Spektakel möglich. Hinter dem politischen Vorstoss steht Grossrätin Esther Keller, die das Anliegen voraussichtlich im Januar im Grossen Rat einreichen wird. Beim Thema Feuerwerk würde sich die Bevölkerung in zwei Lager teilen, so Christ. Bei den einen ist es ein «sehr beliebter Grund zum Zusammenkommen», während es auf der anderen Seite Kritik hagelt: «laut, überflüssig und teuer.»

Die Gemeinde St. Moritz hat bereits für die diesjährige Jahreswechselfeier das Feuerwerk durch eine Drohnenshow ersetzt. Für Christ ist es der perfekte Zeitpunkt sich mit der Trendwende zu beschäftigen bevor man «hinterher hinkt». «Man muss neue Wege gehen und Basel kann noch immer eine Vorreiter-Rolle einnehmen.» Etwas Neuartiges könne sich zur Attraktion mausern und neugierige Besucher und Touristen anlocken.

«In China sind Drohnenshows schon fast üblich»

So machst du die besten Feuerwerk-Handyfotos

Die spektakulären Explosionen am Himmel können die Automatik der Handy-Kamera mächtig durcheinander bringen. So schiessen Sie trotzdem gute Bilder.

Auf Twitter wird die Thematik zum Jahreswechsel hin bereits heftig diskutiert. In China sind Drohnenshows «schon fast üblich», wie eine Userin aus Deutschland schreibt. Sie postet ein Video der Show des diesjährigen Züri-Fäschts: Dem ersten offiziellen Drohen-Spektakel in der Schweiz. «Leiser, umweltfreundlicher, schonend für Tiere, keine Verletzten und günstiger», so die Argumente, die in ihren Augen für Drohnen und gegen traditionelles Feuerwerk sprechen.

In China werden punkto Drohenshows aktuell die Massstäbe gesetzt. (Video: Youtube/Chinavision)

Deine Meinung