Eiswürfel als Beauty-Trend - Eine Expertin verrät, ob Skin Icing etwas bringt
Ist simples Eis die Lösung für Hautprobleme, nach der so lange gesucht wurde?

Ist simples Eis die Lösung für Hautprobleme, nach der so lange gesucht wurde?

Getty Images/iStockphoto
Publiziert

Das sagt die ExpertinSind Eiswürfel das ultimative Beauty-Tool für perfekte Haut?

Dass Eiswürfel unsere Poren verfeinern, das Hautbild verschönern und sogar Akne heilen sollen, klingt etwas zu gut, um wahr zu sein. Wir haben deshalb eine Expertin gefragt, was an Skin Icing dran ist.

von
Malin Mueller

Dass Wasser die Beauty-Wunderwaffe Nummer eins ist, ist ja schon eine Weile bekannt: Es polstert unsere Haut von innen mit Feuchtigkeit auf, schützt damit vor vorzeitigen Fältchen und dient vielen Models als ultimatives Schönheitsgeheimnis. Nun sorgt es auch in gefrorener Form für viel Aufsehen: Im Gesicht angewendet soll das sogenannte Skin Icing die Konturen definieren, Poren verfeinern, die Haut straffen und sogar bei Akne helfen.

Simpel und günstig

Im Prinzip macht man dabei nicht mehr, als mit einem Eiswürfel über das Gesicht zu fahren. Das klingt natürlich verlockend: Kaum Aufwand, praktisch keine Kosten … aber irgendwie auch zu gut, um wahr zu sein. Wir wollten es genau wissen und haben nachgefragt: Carmen Lehmann ist Inhaberin der St. Galler Monastic Medical Beauty GmbH und Spezialistin für medizinische und apparative Kosmetik. Sie erklärt, was am Hype um Skin Icing dran ist.

Das sagt die Expertin

Frau Lehmann, gefrorenes Wasser soll unsere Wangenknochen und die Kinnpartie hervorheben, Poren verfeinern, die Haut beruhigen und sogar bei Akne helfen – kann das wirklich sein?
Sie fragen schon richtig: Wangenknochen und Kinnpartie nur mit Eis hervorheben, das wäre zu schön, um wahr zu sein. Poren lassen sich tatsächlich verfeinern, da sie sich durch die Kälte zusammenziehen. Allerdings ist der Effekt temporär und hält nur so lange an, bis die Haut wieder zu ihrer Ausgangstemperatur zurückgefunden hat. Akne ist oft hormonell bedingt oder hängt mit einer gestörten Darmfunktion zusammen. Die oberflächliche Behandlung mit Eis ist daher komplett zwecklos.

Es ist also gar nichts dran am Hype?
Die Haut beruhigen und bei Schwellungen helfen, das kann Eis sehr wohl. Auch hier muss man die Prozedur allerdings stündlich wiederholen – es nützt also nur im Extremfall.

Macht die Behandlung zu Hause mit einem handelsüblichen Eiswürfel dann überhaupt Sinn?
Nur in wenigen Fällen. Nach einem Peeling kann Eis zum Beispiel helfen, die Poren zu schliessen. In einem professionellen Studio geht da aber mehr: Es gibt spezielle Tools, die unsere Haut auf Temperaturen von -5 bis -15 Grad runterkühlen. Damit können Prozesse in ihr ausgelöst werden, von denen sie profitieren kann. Daheim funktioniert das nicht.

Icing-Tools trenden gerade auf Tiktok und Instagram. Was können wir uns von ihnen versprechen?Ähnlich wie bei den Jade Rollern und anderen Gesichtstools vor einiger Zeit geht es hier vor allem um den angenehmen, massierenden Effekt. Dadurch kann die Durchblutung angeregt werden, die Muskeln werden entspannt und überflüssige Flüssigkeit kann besser aus dem Gewebe abtransportiert werden.

Der Effekt kommt aber nicht vom Eis selbst. Wer schon einen Roller oder ein anderes Massage-Tool hat, braucht nicht in ein neues Gadget zu investieren.

Ist es nicht gefährlich, Eis direkt an die Haut zu halten? Was sind die Risiken?Definitiv! Es besteht das Risiko von sogenanntem Eisbrand.

Das klingt schmerzhaft.Ja, vor langer Zeit habe ich selbst einmal Erfahrungen damit gemacht. Beim Versuch, mich zu kühlen, ist das Eis sofort an meinem Gewebe hängen geblieben. Im Nachhinein musste ich zum Dermatologen und die Stelle wie eine Verbrennung mit Cortisonsalbe behandeln. Seitdem habe ich dort eine Narbe. Solche Unfälle passieren schnell, wenn man das Eis direkt an die Haut hält. Deswegen sollte das Eis entweder bereits angetaut sein oder ein Stück Stoff als Schutz dazwischen gelegt werden.

Wenn nicht um unsere Haut zu verschönern – wo macht Eis Sinn? Eisbäder oder eine kurze, eiskalte Dusche sind sehr zu empfehlen. Beide fördern die Fettverbrennung, stärken das Immunsystem und regen die Durchblutung an. Also Augen zu und durch! Ein bis zwei Minuten reichen schon aus.

Wie lautet Ihr abschliessendes Fazit?Skin Icing wirkt sicherlich erfrischend. In allen anderen Punkten, die angepriesen werden, müsste es regelmässig alle paar Stunden angewendet werden – dafür hat niemand Zeit. Am meisten Sinn macht ein Eiswürfel daher wohl immer noch in einem kühlen Drink.

Würdest du Skin Icing ausprobieren? Diskutiere in den Kommentaren mit!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare