Publiziert

5 Indizien, die dagegen sprechenSind Kim Kardashian und Kanye West überhaupt noch ein Paar?

Keine gemeinsamen Bilder, andere Wohnsitze – das Celebrity-Couple zeigt sich nicht mehr zusammen. Das nährt die seit längerem kursierenden Trennungsgerüchte.

von
Pascal Kobluk

So unterschiedlich haben die beiden die letzten Tage des alten Jahres verbracht.

Dukas/Backgrid/Instagram kimkardashian/Instagram kanyewest/Invideo/Pascal Kobluk

Darum gehts

  • Fix ist nichts, Fakt aber ist: Kim Kardashian und Kanye West haben sich schon lange nicht mehr als Paar gezeigt.

  • Schon im Sommer wurden die beiden bei einem heftigen Streit geknipst.

  • Und es gibt durchaus Indizien, die für eine Trennung beim (einstigen?) Traumpaar sprechen.

Die Liebesgeschichte von Kim Kardashian (40) und Kanye West (43) hat 2012 in Los Angeles begonnen. Die beiden Super-Celebs haben eine unglaubliche Reichweite aufgebaut und vier Kinder bekommen. Nun häufen sich allerdings die Trennungsgerüchte und sie werden seit dem Sommer immer lauter.

Hier sind fünf Gründe, warum an diesen wirklich etwas dran sein könnte:

Der letzte gemeinsame Auftritt ist über zwei Monate her

An Kims Geburtstagsfeier Ende Oktober sah man das Ehepaar zum letzten Mal in der Öffentlichkeit. Damals zeigte sich Kim begeistert vom Geburtstagsgeschenk ihres Ehemanns: Ein Hologramm ihres verstorbenen Vaters. Unter anderem gratulierte der Holo-Papi seiner Tochter dazu, den genialsten Mann der Welt geheiratet zu haben.

Die Geburtstagsparty mit 40 Freund*innen und Familienmitgliedern auf einer Privatinsel bei Tahiti zog grosse Kritik nach sich. Es wurde als respektlos betitelt, während des Höhepunkts der Corona-Pandemie im Ausland eine solche Feier zu organisieren.

Kanyes fragwürdige US-Präsidentschaftskandidatur

Es wurde viel spekuliert, dass Kanyes Kandidatur fürs Amt des US-Präsidenten ein Dorn im Auge von Kim sei. Auch, weil sein Versuch, der mächtigste Mann der Welt zu werden, einige der privatesten Themen des Paares ans Licht brachte.

Schon seine erste Wahlkampfrede in South Carolina im Juli sorgte für Aufregen: Ein emotionaler Kanye enthüllte, dass er und Kim bei der Schwangerschaft von North (7) eine Abtreibung in Betracht gezogen hatten. Mit Tränen in den Augen sagte er: «Ich hätte meine Tochter fast umgebracht.»

Mit diesem Clip warb Kanye West um Stimmen.

20 Minuten

Ob Kim bei den Wahlen schlussendlich ihre Stimme ihrem Ehemann gegeben hat, ist nicht bekannt. Jedoch twitterte sie nach dessen Sieg ein Bild des demokratischen Kandidaten Joe Biden (78).

Der gemeinsame Lockdown sorgte für Spannungen

Wie bei etlichen Paaren erwies sich auch bei Kimye die erzwungene Zweisamkeit durch den Corona-Lockdown als eine Belastung. Das Paar verbrachte diese Zeit zusammen mit den vier Kindern in seinem gemeinsamen Haus in der Kleinstadt Hidden Hills nahe Los Angeles.

Kim war angeblich genervt, dass alle elterlichen Pflichten ihr zufielen, während Kanye mit seinen diversen Projekten beschäftigt war. «Sie ist frustriert, dass er seine Verantwortung für die Familie nicht wahrnimmt», erklärte eine Quelle gegenüber «The Sun» und fuhr fort: «Sie leben aktuell in den entgegengesetzten Ecken des Hauses.»

Sie posten keine gemeinsamen Bilder mehr

Instagram-Queen Kim teilt ihr Familienleben sehr gerne mit ihren Follower*innen, jedoch hat sie seit Mitte November kein gemeinsames Bild mit ihrem Ehemann mehr gepostet. Damals (Foto unten) lud sie zum Zehn-Jahr-Jubiläum seiner Erfolgsplatte «My Beautiful Dark Twisted Fantasy» hoch.

«Du bist mein Engel, du bist mein Teufel, du bist mein Himmel, du bist meine Hölle», schrieb sie zum Bild – eine Anspielung auf die Hochs und Tiefs in der Beziehung?

Sie leben getrennt

Die beiden haben 2014 geheiratet und sind seither gemeinsam durchs Leben gegangen. Nun, sechseinhalb Jahre später, leben Kim und Kanye mehr als 1700 Kilometer voneinander entfernt. Sie kümmert sich in Los Angeles um die Kinder, während Kanye sich auf seiner Ranch in Wyoming verwirklicht.

«Er will in nächster Zeit nicht nach Los Angeles zurückkehren. Aber Kim ist damit einverstanden», sagte ein Vertrauter gegenüber dem «Hollywood Insider».

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
36 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Uninteressant

06.01.2021, 08:45

Ich kann das gähnen vor Langeweile kaum mehr stoppen. Uninteressant, Uninteressanter, am Uninteressantesten. Nun Einschlaf vor lauter Uninteressantem.

pk

06.01.2021, 08:40

wen intressiert das schon? warum muss facebook über solche Dinge schreiben?

Lilith

06.01.2021, 08:39

Er hat die US-Präsidentschaft knapp verloren. Jetzt ist er für sie nicht mehr interessant.