Aktualisiert

Von Anfang an dabeiSind Sie ein Streetparade-Urgestein?

Minimalistisch, bunt, blumig und schrill: So zeigen sich die Techno-Fans seit 20 Jahren an der Streetparade. Wie lange raven Sie schon mit? Zeigen Sie uns Ihre Outfits im Wandel der Zeit!

von
viw

Seit 1992 gibt es sie bereits, die Zürcher Streetparade. Pilgerten am Anfang ein paar hundert Techno-Fans zu dem Spektakel, so sind es inzwischen jedes Jahr mehrere hunderttausend Tanzbegeisterte, die an der Parade teilnehmen. Und jedes Jahr aufs Neue überlegen sich die Besucher neue Kostüme, um sich von der Masse abzuheben.

Ob Neonfarben oder Blumenmuster: Weniger ist mehr!

Begibt man sich auf eine kleine Zeitreise und wirft einen Blick auf die verschiedenen Outfits, so gibt es zwar auch immer wieder neue Hingucker, aber die meisten Kostümierungen stammen doch alle aus der gleichen Kleiderkiste: Sie sind bunt, schrill, gerne blumig oder einfach nicht existent. Denn Nacktheit ist auch immer gerne gesehen (siehe Bildstrecke oben). Ob mit oder ohne kleine Blümchen auf den Brustwarzen - bei vielen Paradebesucherinnen lautet das Motto: Weniger ist mehr!

Ist die grosse Sause vorbei, steht für viele fest: «Nächstes Jahr bin ich wieder dabei!» Und dann geht die Outfit-Auswahl wieder von vorne los. Oder trägt man einfach das gleiche nochmal? Verraten Sie es uns im Talkback unten!

Streetparade 2011

Sind Sie auch ein begeisterter Techno-Fan der ersten Stunde? Dann zeigen Sie uns, wie sich Ihre Streetparade-Kostüme im Laufe der Jahre verändert haben. Schreiben Sie uns Ihre Geschichte und schicken Sie Ihre besten Exemplare an community@20minuten.ch!

Deine Meinung