PUBLIREPORTAGE: Sind Sie ein Vorbild?
Aktualisiert

PUBLIREPORTAGESind Sie ein Vorbild?

Weil Erwachsene sich nachlässig im Strassenverkehr verhalten, gefährden sie das Leben der Kinder. Ein neuer Fernsehspot der AXA klärt über vorbildliches Verhalten auf.

PUBLIREPORTAGE

08.08.2011

Print

Sind Sie ein Vorbild?

Warum verunfallen so viele Kinder im Strassenverkehr? Weil die Erwachsenen keine Vorbilder sind. Wie man es richtig macht, zeigt «Max der Dachs».

Tweet

«Was müsste im Strassenverkehr verbessert werden?»

Jetzt sind Sie dran: Helfen Sie mit und zeigen Sie uns, wo in der Schweiz es am gefährlichsten ist und wo die Erwachsenen zwingend Vorbild sein sollten. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 3 Familien-Wochenenden im Europapark Rust sowie 50 Gratiseintritte ins Verkehrshaus Luzern. Sämtliche Informationen dazu finden Sie hier.

Wer kennt die Situation nicht: die Fussgängerampel braucht ewig, bis sie auf Grün

umschaltet, man schaut schnell links und rechts - es kommen keine Autos. Dann wirft man noch einen raschen Blick über die Schulter, ob nicht zufällig ein Polizist zugegen ist – und dann überquert man zügig die Strasse. Man weiss, dass es nicht ganz korrekt ist, aber weil nichts passiert, hält man es für ein Kavaliersdelikt. Falsch! Tatsächlich ist es ein schweres Verkehrsdelikt. Und vor allem ist es eine Anleitung zum Fehlverhalten. Denn Kinder imitieren das Verhalten der Älteren. Deshalb müssen sich Erwachsene bewusst sein, dass sie eine Vorbildfunktion haben. Besonders im Strassenverkehr, wo kleine Nachlässigkeiten tödlich enden können. Allein 2009 wurden 309 Kinder unter 14 Jahre bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. 21 sogar getötet.

Pünktlich zum Schulbeginn lanciert die AXA deshalb zwei TV-Spots, in denen die

Zeichentrickfigur «Max der Dachs» allen zeigt, wie man es richtig macht. In seiner spielerischen Art erklärt der kleine Dachs in einem ebenso lustigen wie eindrücklichen Spot, warum Vorbild sein lebenswichtig ist. Denn: «Nur wenn es die

Grossen richtig vorzeigen, können es die Kinder auch richtig nachmachen.»

«Max der Dachs» ist eine Figur der Stiftung für Prävention der AXA. Er erklärt Gross und

Klein die Welt des Verkehrs – in Büchern («Mit Max sicher unterwegs im Strassenverkehr»), auf Facebook und jetzt neu auch in TV-Spots.

Alle Informationen zu Max sind auf www.max-der-dachs.ch erhältlich.

Deine Meinung