Grössere Business-Class: Singapore Air schickt Luxus-A380 nach Zürich
Aktualisiert

Grössere Business-ClassSingapore Air schickt Luxus-A380 nach Zürich

Business-Fauteuil statt Economy-Stuhl: Die asiatische Airline fliegt künftig mit einem Superjumbo in die Schweiz, der weniger Passagiere fasst. Dafür aber zahlungskräftigere.

von
am

Singapore Airlines reduziert die Kapazität auf den täglichen A380-Flügen von Zürich in den asiatischen Stadtstaat. Ab dem 20. September fliegt ein Superjumbo die Strecke, der noch 409 statt wie bisher 497 Passagiere fasst. Bei der neuen A380-Version besteht das komplette Oberdeck des zweistöckigen Riesenvogels aus der Business-Class, was in dieser Klasse 26 zusätzliche Plätze schafft. Die Holzklasse schrumpft von 399 auf 311 Sitze.

Schweiz erste Destination für Luxus-A380

Zürich ist die erste Stadt in Europa, welche mit dem Luxus-A380 angeflogen wird. «Die Business-Klasse war oftmals überbucht, darum setzen wir die neue A380-Version ein», sagt Louise Kaben von Singapore Airlines. Die Nachfrage sei derart hoch, weil Zürich und Singapur als Finanzzentren viele Geschäftsleute anziehe. Viele Banken würden ihren Mitarbeitern nach wie vor Business-Tickets kaufen.

Die asiatische Airline fliegt seit dem 28. März 2010 mit einem A380 von Zürich nach Singapur. «Die Strecke ist hoch profitabel», verrät Kaben. So profitabel, dass sich laut Brancheninsidern die Swiss überlegt, die Route ab 2012 wieder in ihr Streckennetz aufzunehmen. Die Airline hatte die Linie mit Zwischenstopp in Bangkok 2009 gestrichen.

Deine Meinung