Publiziert

«Ich sagte sofort ja»Single-Mann adoptiert Baby mit Down-Syndrom

Alba wurde kurz nach ihrer Geburt zur Adoption freigegeben. Doch niemand wollte sie zu sich nehmen – ausser Luca. Ein schwuler, katholischer Single.

von
mri
1 / 5
Das ist die kleine Alba. Sie kam mit dem Down-Syndrom auf die Welt und wurde von ihrer Mutter kurz nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Aufgrund des Down-Syndroms wurde sie aber von allen 20 angefragten Familien abgelehnt. Bis die Behörden Luca Trapanese anriefen.

Das ist die kleine Alba. Sie kam mit dem Down-Syndrom auf die Welt und wurde von ihrer Mutter kurz nach der Geburt zur Adoption freigegeben. Aufgrund des Down-Syndroms wurde sie aber von allen 20 angefragten Familien abgelehnt. Bis die Behörden Luca Trapanese anriefen.

Luca Trapanese
Der schwule Single-Mann hatte zuvor einen Adoptionsantrag eingereicht: «Man sagte mir, dass ich nur ein Kind mit einer Erkrankung, einer schweren Behinderung oder Verhaltensauffälligkeiten bekommen würde.» Doch den Italiener, der seit knapp 20 Jahren mit behinderten Menschen arbeitet, schreckte das nicht ab. Für ihn sei schon lange klar gewesen, dass er nur ein Kind mit Behinderung adoptieren wollen würde.

Der schwule Single-Mann hatte zuvor einen Adoptionsantrag eingereicht: «Man sagte mir, dass ich nur ein Kind mit einer Erkrankung, einer schweren Behinderung oder Verhaltensauffälligkeiten bekommen würde.» Doch den Italiener, der seit knapp 20 Jahren mit behinderten Menschen arbeitet, schreckte das nicht ab. Für ihn sei schon lange klar gewesen, dass er nur ein Kind mit Behinderung adoptieren wollen würde.

Luca Trapanese
Der 41-Jährige habe sofort ja gesagt und die Kleine gleich in sein Herz geschlossen: «Als ich sie zum ersten Mal im Arm hielt, überkam mich pure Freude. Ich fühlte von Anbeginn an, dass sie meine Tochter war.» Seitdem lebt Alba glücklich bei Luca. Die Geschichte der beiden berührt viele Menschen, auch über Italiens Landesgrenzen hinaus.

Der 41-Jährige habe sofort ja gesagt und die Kleine gleich in sein Herz geschlossen: «Als ich sie zum ersten Mal im Arm hielt, überkam mich pure Freude. Ich fühlte von Anbeginn an, dass sie meine Tochter war.» Seitdem lebt Alba glücklich bei Luca. Die Geschichte der beiden berührt viele Menschen, auch über Italiens Landesgrenzen hinaus.

Luca Trapanese

Klick dich durch die Bildstrecke und lies die berührende Geschichte von der kleinen Alba und ihrem neuen Papi.

Community-Push

Du willst nie wieder einen spannenden Live-Chat, lustige Leser-Beichten, interessante Portraits, die neuste Folge «Alpi Knows Best», knifflige Quiz oder Neuigkeiten aus dem Netz verpassen? Dann abonniere hier den Community-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung