Trotz Transferverbot: Sion holt neuen Spieler
Aktualisiert

Trotz TransferverbotSion holt neuen Spieler

Dem Transferverbot der FIFA zum Trotz vermeldet der FC Sion auf seiner Homepage eine erste Neuverpflichtung. Der ASL-Klub nimmt von Servette den 20-jährigen Franzosen Abdoul Karim Yoda unter Vertrag.

Der Transfer des Mittelfeldspielers dürfte dem Fussballweltverband sauer aufstossen. Die FIFA belegte die Sittener wegen der angeblich inkorrekten Verpflichtung von Keeper Essam El Hadary mit einem einjährigen Transferverbot.

Sittens Präsident Christian Constantin ist jedoch der Meinung, dass der Richterspruch nur den Verein, aber nicht die Olympique des Alpes SA trifft, die den Profibetrieb regelt.

(si)

Deine Meinung