Ex-Miss-Schweiz: Sissing im Streller-Dress

Aktualisiert

Ex-Miss-SchweizSissing im Streller-Dress

Bianca Sissing wird für Marco Streller eingewechselt: Die
Ex-Miss wird an der WM in Südafrika das Originaltrikot des verletzten
Nati-Stars tragen. Und nach ihrer Rückkehr wartet eine Hauptrolle
im Musical «Space Dream» auf sie.

von
Yvonne Zurbrügg/bbr

Am Montag gings los: Nach einigen Ferien­tagen mit ihrem künftigen Ehemann Pirmin Lötscher an der Côte d'Azur flog ­Bianca Sissing von Nizza aus direkt nach ­Südafrika. Dort wird sie als schöne Schweizer «Botschafterin» die Nati unterstützen. Mit dem Trikot des verletzten Stürmers Marco Streller, damit dieses doch noch in einer Form an der WM zu sehen sein wird.

Im August steht das grosse Hochzeitsfest an (20 Minuten berichtete), und dann macht die 31-jährige Luzernerin einen ­bedeutenden Karriereschritt: Sie hat bei den Produzenten des Musicals «Space Dream» vorgesungen und eine der weiblichen Hauptrollen ergattert. «Ich werde Mega spielen, eine fröhliche, freche, mädchenhafte Roboterfrau», frohlockt Sissing. Am 21. Oktober feiert die Neuauflage von «Space Dream – das Original» in Winterthur Premiere. Nach sieben Jahren Spielpause kehrt das beliebteste Musical im Land auf die Bühne zurück. Im Spät­sommer beginnen die Proben.

Die Zeit auf der Bühne wird intensiv: «Ich werde jeweils zwei bis drei Vorstellungen pro Woche haben», verrät Sissing. «Mein ‹Space Dream›-Vertrag dauert bis mindestens Ende Mai 2011.» In den nächsten zwölf Monaten wird die Ex-Miss also nicht nur von eigenem Nachwuchs träumen, sondern auch den Traum von der grossen Musicalbühne leben.

Deine Meinung