Aktualisiert 14.06.2005 21:23

«Sittertubel», «Schlammpe»: T-Shirt-Parodie des Openairs

Der Grafiker Sascha Török (32) verkauft im Internet T-Shirts, die das Openair St. Gallen aufs Korn nehmen.

Sie sehen aus wie offizielle Shirts des Openairs: gleiche Schrift, gleiches Design – nur der Text ist ganz und gar inoffiziell. «Sittertubel», «Ofen-air», «Gwittertobel», «tu matsch» und «Schlammpe» hat der St. Galler Sascha Török auf seine Shirts gedruckt und damit typische Themen des Openairs aufgegriffen. Török hat sich schon vor zwei Jahren einen Namen gemacht, als er das Puma-Logo zu einem Olma-Logo samt springender Kuh umgestaltet hatte. Damals verboten die Organisatoren den Verkauf der T-Shirts kurzerhand.

Dieses Mal soll dies nicht passieren. «Schliesslich brauche ich den Namen des Openairs nicht», verteidigt sich Török. Beim Openair findet man die Idee grundsätzlich «kultig», man ist jedoch «not amused» über die Begriffe «Schlammpe» und «Sittertubel». «Wir werden Herrn Török abmahnen», sagt Sabine Bianchi, Sprecherin des Openairs. Von rechtlichen Schritten will sie nicht reden. Trotzdem: Wer aufs Openair hin ein Parodie-Shirt will, muss sich beeilen, denn die Lieferzeit beträgt sieben Tage.

Sascha Schmid

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.