Aktualisiert 05.09.2006 09:47

Sitzheizung macht Spermien schlapp

Langes und häufiges Fahren mit beheizten Autositzen kann die Zeugungsfähigkeit des Mannes mindern. Drei Grad mehr unter dem Hintern des Lenkers macht den Spermien schwer zu schaffen.

Die Wärme könne negativen Einfluss auf die Produktion des Samens haben, sagte der Mönchengladbacher Urologe Herbert Sperling am Dienstag. Die Spermien würden nicht nur weniger, sondern auch langsamer und seien häufiger fehlgebildet.

Sperling ist Präsident der bevorstehenden Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Andrologie (Lehre von den Männerkrankheiten), zu der von diesem Donnerstag an für drei Tage etwa 350 Männer-Ärzte nach Düsseldorf kommen.

«Ich glaube, dass die Sitzheizung mehr Gefahr birgt als enge Hosen», betonte der Facharzt. Während die Normaltemperatur des Hodensacks bei 35 Grad Celsius liege, treibe die Sitzheizung die Wärme auf 38 Grad hoch.

Natürlich hänge das Ausmass der Schädigung mit der Länge der Wärmeeinwirkung durch den Autositz zusammen: «Man sollte daran denken, dass man auch den Aus-Knopf betätigen kann», erinnerte der Facharzt. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.