Zahlungsabbrüche: SIX-Terminals lassen Kunden warten
Aktualisiert

ZahlungsabbrücheSIX-Terminals lassen Kunden warten

SIX Payment kämpft derzeit mit Problemen in der IT. Bei 18'000 Terminals kann es zu Zahlungsabbrüchen kommen.

von
rkn
Bei bis zu 18'000 Terminals von SIX Payments kann es zu Verzögerungen und Transaktionsabbrüchen kommen.

Bei bis zu 18'000 Terminals von SIX Payments kann es zu Verzögerungen und Transaktionsabbrüchen kommen.

Keystone/Alessandro Della Bella

Lange Wartezeiten und Zahlungsabbrüche müssen Kunden derzeit an einigen SIX-Terminals in Kauf nehmen. Grund dafür ist laut SIX ein Problem mit der IT. Ein Sprecher des Unternehmens sagte zu 20 Minuten, dass etwa 18'000 Terminals betroffen sein könnten.

Bereits seit zwei Tagen treten die Probleme auf, wie ein Leser berichtet. Seit Donnerstag gibt es auf der Website von SIX Payment Services einen entsprechenden Hinweis. Bei der Kartenverarbeitung treten Verzögerungen auf, was Transaktionsabbrüche zur Folge haben kann, wie es heisst.

Wie ein Sprecher sagt, ist das Problem wahrscheinlich über Nacht behoben worden. Sicher könne man erst sein, wenn Kunden die Terminals wieder vermehrt nutzen. Das dürfte laut dem Sprecher bald der Fall sein sein. Das Unternehmen werde aktiv informieren, schreibt SIX im Hinweis auf der Website.

Es gebe keinen Zusammenhang zwischen diesem Vorfall und der Tatsache, dass SIX derzeit einen Partner für die Mehrheitsbeteiligung an der Payment-Sparte sucht, sagt der Sprecher zu 20 Minuten.

Update 12.35 Uhr: Laut der Website von SIX haben die Massnahmen des Unternehmens zwar Wirkung gezeigt, das Problem ist jedoch noch nicht vollständig behoben. SIX bedaure die Störung und bitte um Entschuldigung für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Deine Meinung