Sixties-Girlie-Pop ist der Sound des Sommers
Aktualisiert

Sixties-Girlie-Pop ist der Sound des Sommers

Eine Girlie-Band aus England steht bereit zum Sturm auf die Charts: Mit ihrer Mischung aus Sixties- und Indie-Pop, sexy Outfits und unermüdlichem Touren haben sich die Pipettes in die Herzen ihrer Fans gespielt.

Sie tragen enge, gepunktete Kleider. Sie lassen ihre Arme Kreisen, ihre Hüften ebenso. Und sie singen dreistimmige Songs in schönsten Dur-Melodien, mit fröhlichen und frechen Texten dazu. Die Rede ist von den Pipettes, deren Album «We Are The Pipettes» gestern in England erschien.

Revolutionär ist das sicher nicht. Vor lauter Retro-Groove muss die Frage erlaubt sein, wo denn hier das Neue steckt - Vorbilder wie die Shangri-Las, The Angels oder The Cookies haben das Gleiche schon vor Jahrzehnten gemacht. Dennoch: Die drei Girls aus Brighton machen ihre Sache gut und mischen den Sixties-Sound gekonnt mit modernem Indie-Pop. Ausserdem meinen sie es ernst: The Pipettes kommen nicht aus der Retorte, sondern haben sich ihren Ruf mit unermüdlichem Touren erspielt. Ihr Album enthält viele hitverdächtige Songs - und die Melodien garantieren beschwingte Sommernächte. Am 11. August wird ihr Album voraussichtlich in der Schweiz erhältlich sein.

gbr

Video: «Your Kisses Are Waisted On Me». Quelle: YouTube

Deine Meinung