Skandal – Lottenbach zu Swisscom!
Aktualisiert

Skandal – Lottenbach zu Swisscom!

BREAKING NEWS

04.04.2012

Print

Nun ist es soweit, nach knapp 7 Jahren verlässt Marc Lottenbach das Flaggschiff 20 Minuten.

Auf zu neuen Ufern, zu einer neuen Herausforderung wie es in „zich" Medienmitteilungen vom Klein Report über die Werbewoche bis hin zum persönlich.com heisst. Die einschlägigen Branchenblätter berichten.

Werbewoche: 4.1.2012

«Marc Lottenbach ist seit 2005 für 20 Minuten Online tätig, wie Tamedia in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt. Er startete als Key Account Manager, wurde 2007 zum Leiter Team Sales Online & Crossmedia ernannt und übernahm schliesslich im Juli 2009 die Verlagsleitung. In den letzten Jahren war der diplomierte Marketingplaner massgeblich am Ausbau von 20minuten.ch und am Aufbau neuer Werbeangebote beteiligt. Zudem begleitete er den Aufbau des Westschweizer Portals 20minutes.ch und die Kooperation mit der Tessiner Newssite Tio.ch

Persönlich.com: 4.1.2012

«Den Stellenwechsel begründet er gegenüber persoenlich.com wie folgt: "Ich habe während sechs Jahren in verschiedenen Funktionen im kommerziellen Bereich bei 20 Minuten Online gearbeitet und zusammen mit meinem Team viel für 20 Minuten Online bewegt. Der Abschied fällt mir deshalb auch nicht leicht. Dennoch hatte ich Lust auf eine Veränderung und eine neue Herausforderung, die mir die neue Stelle bei Swisscom bietet»

Und was sagt 20 Minuten?!

Hansi Voigt (Chefredaktor 20 Minuten Online):

«Einer musste die Bedenken tragen! Er wird uns fehlen! Redaktion und Verlag haben dank Marc zusammengefunden, auch wenn die Redaktion für diesen Prozess stark Tempo rausnehmen musste.»

Marco Gasser (Der Macher):

«Endlich: Die Bremse geht, wir können „zu schaffen»

Bestürzt aber mittlerweile gefasst, nimmt auch die 20 Minuten-Belegschaft offiziell Stellung:

Lieber Marc, es war eine tolle Zeit mit Dir und wir möchten Dir nochmals herzlich dafür danken. Mit Deiner stets aufgestellten und positiven Art (ausser am Montag Morgen, von 8.30 Uhr bis ca. 9.30 Uhr) fiel es uns einfach, gemeinsam mit Dir durchs Arbeitsleben zu gehen. Du hast Deine Truppe motiviert, gefordert und gefördert und warst uns stets ein guter Chef, Arbeitskollege und Freund.

Marc, Du hast bewegt - und damit sind nicht die Gegenstände auf den Tischen gemeint, welche sich bewegt haben, nachdem Deine Soundanlage zu „harten Techno Beats" die volle Power erreichte. Nein, auch der Ausbau von 20minutes.ch, die Integration von tio.ch und tilllate.com liefen durch Deine Hände. Diese Meilensteine in der Geschichte von 20 Minuten werden immer an Dich erinnern.

Danke übrigens auch für MEMONIC.CH - Wir haben es stets geschätzt, unmittelbar nach der Sitzung bereits das Protokoll mit den gefühlt 100 persönlichen To Do's im Posteingang vorzufinden :-)

DANKE MARC – Wir werden Dich vermissen.

Bildstrecke nochmals anschauen

Deine Meinung