Aktualisiert 18.06.2012 10:17

«Game of Thrones»Skandal um George W. Bush am Stiel

Da ging wohl ein Insiderwitz in die Hose: Bei der Erfolgsserie «Game of Thrones» ist ein aufgespiesster Kopf zu sehen, der George W. Bush gleicht. Jetzt müssen sich die Macher entschuldigen.

von
nik

Im Fantasy-Knaller «Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer» fliesst das Blut in Strömen, die Häupter rollen im Zehn-Minuten-Takt. Da braucht die Ausstattung natürlich einige Requisitenköpfe.

Offenbar hat sich in der 10. Folge der ersten Staffel ein Mitarbeiter entweder im Fundus vergriffen – oder sich einen makabren Scherz erlaubt: In einer Szene präsentiert der frisch gekrönte Kind-König Joffrey (Jack Gleeson) mehrere geköpfte Männer, welche ihm die Treue versagt haben. Die Häupter sind auf Stäben aufgereiht – und einer der Köpfe gleicht dem von Ex-US-Präsident George W. Bush wie ein Ei dem anderen.

«Inakzeptabel und respektlos»

Ans Licht der Öffentlichkeit kam der geköpfte Bush aufgrund des Audiokommentars zur DVD. So soll der Kopf aus Budget-Gründen – und nicht etwa für ein politisches Statement – verwendet worden sein. Trotzdem: Die Republikanische Partei ist empört, und hat den Machern eine Entschuldigung abgenötigt. Daraufhin schrieb der verantwortliche Sender HBO: «Die Nutzung von Bushs Antlitz in diesem Zusammenhang ist inakzeptabel, respektlos und ein Zeugnis schlechten Geschmacks. Wir haben den Produzenten deutlich gemacht, dass wir solche Vorfälle nicht dulden.»

Die Szene wird in zukünftigen DVD-Veröffentlichungen der Fantasy-Serie rausgeschnitten. Den Machern kann das egal sein: Sie hatten ihren Spass.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.