Aktualisiert 06.11.2015 10:30

Jubiläum

Ski fahren mitten in der Stadt Bern

50 Kubikmeter Schnee liegen seit Donnerstagmorgen auf dem Waisenhausplatz. Berner Schulkinder können dort nun eine Rampe runterwedeln.

von
Annina Häusli

Trotz der warmen Temperaturen wird es winterlich auf dem Waisenhausplatz: Swiss Ski feiert 75 Jahre Jugendskilager (Juskila) und hat deshalb am Donnerstag mit den Aufbau einer Schneerampe und einer Langlauf-Loipe begonnen.

Schnee aus dem Weyerli

Insgesamt 50 Kubikmeter Schnee wurden für die fünf Meter breite und 12 Meter lange Rampe am Donnerstagmorgen per Container angekarrt. Es werde dabei kein Kunstschnee verwendet, sondern «Restschnee» aus dem Eis-Abrieb der Eishockeyanlage Weyermannshaus. «Anstatt den Restschnee wegzuwerfen, verwenden wir ihn für die Schneerampe», sagt Sabrina Aebischer, Sprecherin von Swiss Ski.

Obwohl die Temperaturen milder seien, als man sich erhofft habe, hat man keine Angst davor, dass der Schnee wegschmelzen wird: «Es sind Profis am Werk, welche den Schnee gut präparieren und festigen werden», so Aebischer.

1500 Anmeldungen für 600 Plätze

«Wir wollen den Kindern ermöglichen, ihre ersten Schritte auf Schnee zu machen», sagt Christoph Wälchli, Betreuer der Juskila. Deshalb wurden im Vorfeld Berner Schulen angeschrieben, welche einen Platz auf der Schneerampe reservieren konnten. Spontan vorbeikommen und die Ski unter die Füsse schnallen ist also schwierig; es könne allenfalls sein, dass sich ab und zu ein kleines Zeitfenster öffnen werde. Dann können die Berner, wenn die Ausrüstung mitgebracht werde, auch ohne Anmeldung einmal die Rampe heruntergefahren.

Doch mitten in der Berner Innenstadt können die Schüler nicht nur die Rampe runterflitzen – bereits angemeldete Glückspilze können einen der begehrten Plätze im Juskila gewinnen. Diese werden ausgelost. «Wir haben jedes Jahr zwischen 1000 und 1500 Anmeldungen für 600 Plätze», so Wälchli. Jedem Kanton stünden dabei je nach Grösse eine bestimme Anzahl Plätze zu. «Der Kanton Bern hat jeweils Anspruch auf 77 Plätze.»

Beat Feuz spielt die Glücksfee

Bis am Samstag können die Schulkinder die Rampe runterwedeln, daneben kann man sich im Sponsorenvillage verpflegen lassen. Höhepunkt des Jubiläums-Events wird aber der Auftritt von Berner Ski-Star Beat Feuz am Samstagnachmittag sein. Feuz wird als «Glücksfee» live die Berner Teilnehmer des Juskila 2016 auslosen. Zuvor gibt es eine Autogrammstunde für seine kleinen Fans.

Das Jugendskilager 2016 wird vom 2. bis 9. Januar an der Lenk stattfinden. Teilnahmeberechtigt sind alle 13- und 14-jährigen Kinder mit Wohnsitz in der Schweiz oder Lichtenstein. Dabei spielt es keine Rolle, wie gut ein Kind Ski fahren oder Snowboarden könne, sagt Wälchli.

Am Samstagabend wird die Rampe dann wieder abgebaut und ein Schneehaufen zurückgelassen. «Danach lassen wir den Schnee in der Herbstsonne schmelzen», so Sabrina Aebischer. Ohne Unterlage werde das relativ schnell gehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.