Aktualisiert 11.01.2012 21:03

SchneesporttagSki-Premiere für Stadtkids

Immer weniger St. Galler Kinder können Ski oder Snowboard fahren. Schneespass-Tage sollen das jetzt ändern.

von
eli
Zufriedene St. Galler Kinder am Schneespass-Tag im Toggenburg.

Zufriedene St. Galler Kinder am Schneespass-Tag im Toggenburg.

Wenn am Donnerstag die ersten 100 von insgesamt 520 St. Galler Mittelstufenschülern nach Alt St. Johann fahren, ist es für viele von ihnen der erste Schneesporttag im Leben überhaupt. «In der Stadt gibt es Schulklassen, in denen noch kein einziges Kind auf Ski gestanden hat», sagt Mario Stäheli, Projektleiter der St. Galler Schneespass-Tage. Diese Wintersporttage sind eine Aktion von Swiss-Ski in Zusammenarbeit mit dem städtischen Schulamt und dem Neuen Sportclub St. Gallen. Mit dem Ziel, Kindern den Zugang zum Schneesport zu ermöglichen, wurden 2011 erstmals 350 St. Galler Schüler für einen Tag ins Toggenburg eingeladen.

Die Kosten für Transport, Materialmiete, Verpflegung, Tageskarte und Unterricht übernehmen Swiss-Ski und zu einem kleinen Teil das Schulamt. Gut investiertes Geld findet Tanja Uhlmann von Swiss-Ski: «Als Kinder lernen sie viel schneller.» Nach dem positiven Echo wurde die Teilnehmerzahl dieses Jahr auf 520 Kinder erhöht – die Nachfrage wäre noch grösser gewesen. Schliesslich entschied das Los, welche Klassen fahren durften. Der Erfolg freut Projektleiter Stäheli, zumal der Skisport in der Stadt einen schweren Stand hat. «Als Kinder konnten wir einfach am Stadtrand Ski fahren gehen», sagt der Projektleiter, «heute liegt da kaum noch Schnee. Und Skilager finden auch viel weniger statt.»

Alles zur kalten Jahreszeit auf 20 Minuten Online finden Sie hier:

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.