Skifahrerin nach Unfall in Zermatt gestorben
Aktualisiert

Skifahrerin nach Unfall in Zermatt gestorben

Die 39-jährige Holländerin hatte am Mittag abseits der markierten Pisten einen Ski verloren und war über den Eisfall des alten Theodulbachs hinuntergestürzt.

Dies teilte die Walliser Kantonspolizei mit. Die Verunfallte wurde mit dem Helikopter ins Spital nach Bern geflogen, wo sie noch am Mittwoch ihren Verletzungen erlag. Die Mutter von zwei Kindern war mit ihrer Familie unterwegs gewesen und hatte auf dem so genannten Breitbödeli die Piste verlassen, um Spuren im Neuschnee zu folgen. (dapd)

Deine Meinung