Skigebiete sind froh über den Neuschnee
Aktualisiert

Skigebiete sind froh über den Neuschnee

Die letzten Tage bescherten den Ostschweizer Skigebieten 50 Zentimeter Neuschnee. Die Betreiber atmen auf und erwarten einen Ansturm.

«Für uns schaffen die rund fünfzig Zentimeter Neuschnee ideale Bedingungen», sagt Urs Gantenbein, Leiter der Wildhauser Bergbahnen. 17 der insgesamt 19 Anlagen waren gestern bereits in Betrieb und die Besucherzahlen bewegen sich auf Rekordniveau: «Die Bettenauslastung liegt jetzt schon zehn Prozent über dem Vorjahr und wird dank dem Schnee noch steigen», so Gantenbein.

Laut Rico Bischof, Marketingleiter des Skigebiets Pizol, bleiben die Tagesgäste zwar noch aus.

Aber: «Deutsche Gruppen drängen sich schon jetzt an die Lifte», so Bischof.

Heute sollen alle Anlagen geöffnet und alle Pisten freigegeben werden: «Den grossen Ansturm erwarten wir dann nächstes Wochenende», sagt Bischof. Dass die Leute grosse Lust auf Wintersport verspüren, merkt auch René Zimmermann, Marketingleiter des Skigebiets Flumserberg: «Die Hotelauslastung ist besser als im Vorjahr», so Zimmermann. Allerdings seien bis jetzt nur halb so viele Tageskarten verkauft worden wie letztes Jahr. Die grosse Besucherflut wird ebenfalls am Wochenende erwartet.

(tob)

Deine Meinung