Skrupelloser Babyhändlerring aufgeflogen
Aktualisiert

Skrupelloser Babyhändlerring aufgeflogen

Weil seine Frau keine Kinder bekommen konnte, «bestellte» ein reicher englischer Banker ein Baby. Eine tschechischer Menschenhändlerring lieferte dieses. Frei Haus für 80 000 Pfund.

Die Tschechen sind nun in London verhaftet worden, wie die englische Zeitung «Sun» berichtet. Die Organisation aus einer tschechischen Grenzstadt hat die Babys betäubt, um sie über die Grenze zu schmuggeln. Laut «Sun» haben die Babyhändler eine ganze Auswahl von Babys im Angebot gehabt, Wünsche nach Haarfarbe und Geschlecht seien berücksichtigt worden. Die Menschenhändler sind aufgrund einer Recherche von «Sun»-Journalisten verhaftet worden.

Deine Meinung