Aktualisiert

Skyguide meldet Luftverkehrsrekord

Im Schweizer Himmel brummt es gewaltig. Die Schweizer Flugsicherung Skyguide hat letztes Jahr ein Rekordvolumen im Luftverkehr bewältigen müssen.

Die Zahl der nach Instrumentenflugregeln (IFR) kontrollierten Flüge wuchs im Vergleich zu 2004 um 2,6 Prozent auf 1,133 Millionen und übertraf damit die bisherige Rekordmarke von 1,115 Millionen Flügen aus dem Jahr 2000, wie Skyguide am Mittwoch in Genf bekannt gab. Der 8. Juli 2005 war mit 3.721 Flügen nicht nur der verkehrsreichste Tag des vergangenen Jahres, sondern auch der Skyguide-Firmengeschichte. Skyguide erwartet in den kommenden zehn Jahren ein jährliches Verkehrswachstum von drei Prozent.

Trotz rekordhohem Verkehrsaufkommen sank der Skyguide-Umsatz gegenüber 2004 um 3,2 Prozent auf 353,9 Millionen Franken. Dies wurde auf mehrfache Tarifsenkungen zurückgeführt. Der Betriebsaufwand betrug 307,3 Millionen Franken. Der Nettoertrag nach Gebührenabgrenzung lag mit 14,5 Millionen Franken 29,1 Prozent höher als im Vorjahr. Der durchschnittliche Personalbestand betrug letztes Jahr gut 1.190 Vollzeitbeschäftigte, 30 mehr als im Vorjahr. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.