Firefox: Skype ausgesperrt
Aktualisiert

FirefoxSkype ausgesperrt

40 000 gemeldete Browserabstürze in einer Woche: Die Mozilla Foundation sah sich zum Handeln gezwungen und hat die Skype Toolbar blockiert.

von
mbu
Um Komplikationen auszuschliessen empfiehlt Skype die Software zu aktualisieren.

Um Komplikationen auszuschliessen empfiehlt Skype die Software zu aktualisieren.

Die Skype-Toolbar verursacht in der Version 3.6.13 im Mozilla-Browser massive Probleme. Sie führt nicht nur zu Verzögerungen beim Laden von Websites, sondern auch zu Totalabstürzen. Im offiziellen Mozilla-Blog informieren die Macher, dass sie sich deshalb dazu entschieden haben, die VoIP-Software so lange zu blockieren, bis Skype einen reibungslosen Betrieb garantieren kann. Wer die Blockade umgehen will, kann dies über die Einstellungen im Firefox machen, wo sich die Erweiterung wieder aktiviert lässt.

Skype hat inzwischen reagiert und empfiehlt den Usern, die aktuellste Version ihrer Software zu installieren. Damit sollen allfällige Probleme erst gar nicht auftauchen. Mittels der Toolbar können Telefonnummern im Web markiert und direkt über Skype angerufen werden.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung