Aktualisiert 01.07.2018 21:20

Die Highlights des Tages

Slapstick, Eigentor und Nervenflattern

In beiden Duellen kommt es zum Penaltyschiessen – die besten Szenen des zweiten Achtelfinal-Tages im Video.

von
sda/tzi

Nach einem 1:1 nach Verlängerung gewinnt Russland im WM-Achtelfinal im ausverkauften Moskauer Luschniki-Stadion gegen Spanien, den Weltmeister von 2010, mit 4:3 im Penaltyschiessen. Russlands Goalie Igor Akinfejew parierte die Elfmeter von Koke und Iago Aspas (oben im Video).

In den 120 Minuten, die dem Penaltyschiessen voraus gingen, fielen zwei Tore, beide in der ersten Halbzeit der regulären Spielzeit. Spanien ging durch ein russisches Eigentor in Führung (12.); Russland glich 29 Minuten später mit einem Handspenalty aus.

Russlands Ignaschewitsch trifft nach 12. Minuten ins eigene Tor. (Video: SRF)

Dsjuba gleicht in der 41. per Handspenalty aus. (Video: SRF)

Am Ende war es wie immer. Immer, wenn es der WM-Ausrichter zuletzt in ein Penaltyschiessen geschafft hatte, gewann er das auch. 1998 siegte Frankreich gegen Italien, 2002 siegte Südkorea gegen Spanien, 2006 triumphierte Deutschland über Argentinien, und 2014 jubelte Brasilien am Ende gegen Chile - so wie jetzt die Russen.

Die Dänen machten es Kroatien schwer

Auch der zweite WM-Achtelfinal vom Sonntag wird im Penaltyschiessen entschieden. Diesmal setzte sich der Favorit durch: Kroatien besiegt Dänemark mit 3:2.

Nach nur 57 Sekunden brachte Verteidiger Mathias Jörgensen die Dänen in Führung.

Aus dem Gewühl heraus erzielt Jörgensen das frühe 1:0. (Video: SRF)

Bereits in der vierten Minute erzielte Mario Mandzukic den Ausgleich für Kroatien. Nach einem Querschläger reagierte der Stürmer von Juventus Turin am schnellsten.

Mandzukic sorgt für den schnellen Ausgleich. (Video: SRF)

In der 117. Minute hatte Luka Modric die Entscheidung auf dem Fuss – doch er verschiesst den Foulpenalty kläglich.

Modric versagen die Nerven. (Video: SRF)

Im Penaltyschiessen waren drei Dänen und zwei Kroaten gescheitert, als der Möhliner Ivan Rakitic vom FC Barcelona zum zehnten Penalty anlief. Er versenkte ihn souverän und liess seine Mannschaft in riesigen Jubel ausbrechen.

Er lässt die Kroaten jubeln: Rakitic versenkt den letzten Penalty souverän. (Video: SRF)

Fehler gefunden?Jetzt melden.