Slongo tritt nicht mehr an

Aktualisiert

Slongo tritt nicht mehr an

Die Nidwaldner CVP-Ständerätin Marianne Slongo tritt bei den Wahlen 2007 nicht mehr an. Sie habe sich den Schritt reiflich überlegt.

Wie im normalen Leben sei das Loslassen auch in der Politik eine Kunst, sagte Slongo am Freitag. Sie habe im Alter von gut 30 Jahren zu politisieren begonnen und nun sei sie bald 60 Jahre alt. Der Zeitpunkt des Rücktritts sei perfekt. Die Mutter dreier Kinder und Bauunternehmerin ist seit 1999 im Ständerat. Sie wurde 1985 in den Nidwaldner Landrat und zur Präsidentin der Staatswirtschaftskommission gewählt. Von 1996 bis 1998 war sie erste Landratspräsidentin des Kantons. Im Ständerat nahm sie unter anderem Einsitz in der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen, der staatspolitischen Kommission und der Kommission für die Ausführungsgesetzgebung der Neugestaltung des Finanzausgleichs zwischen Bund und Kantonen. (dapd)

Deine Meinung