Kanadas «Stängeli»: Slowakei von Dänemark zerzaust
Aktualisiert

Kanadas «Stängeli»Slowakei von Dänemark zerzaust

Kanada hat sich an der WM in Deutschland nach der 1:4- Niederlage gegen die Schweiz eindrücklich zurückgemeldet. Derweil überrascht Dänemark weiterhin.

Der Olympiasieger deklassierte zum Auftakt der Zwischenrunde Norwegen in der Gruppe F 12:1.

Die Kanadier schossen sich den ganzen Frust von der Seele und spielten die Norweger, die immerhin Tschechien bezwungen hatten, schwindlig. Sidney Crosby sagte zwar seine WM-Teilnahme nach dem Ausscheiden in den NHL-Playoffs ab, sein «Ersatz» Jordan Eberle stand dem kanadischen «Wunderkind» aber in nichts nach. Einen Treffer und drei Assists steuerte der MVP der letzten Junioren-WM bei seinem Debüt für die «richtige» kanadische Auswahl bei.

Weil Torhüter Pal Grotnes und Stürmer Martin Laumann Ylven gesperrt wurden, musste Norwegen bereits handicapiert antreten. Im Verlauf der Partie kassierte auch Routinier und Captain Tommy Jakobsen noch eine Matchstrafe. Zwar gingen sie in der 2. Minute 1:0 in Führung, nach Spielmitte war aber fertig lustig für Norwegen. Unter der Regie von Eberle, John Tavares (total 3 Tore) und Evander Kane (2 Tore/1 Assist) traf der Olympiasieger zwischen der 34. und der 40. Minute nicht weniger als sechs Mal.

Während die Kanadier die Differenz im Mitteldrittel schufen, zerzauste Dänemark die Slowakei (6:0) in den Startminuten. Dank dreier Treffer in den ersten fünf Minuten und drei weiteren bis zur ersten Pause stand das Schlussresultat bereits nach 20 Minuten fest. Das Überraschungsteam dieser WM steht damit kurz vor der erstmaligen Qualifikation für die Viertelfinals. Der Olympia- Halbfinalist aus der Slowakei dagegen ist unter Zugzwang und droht die K.o.-Phase wie 2008 und 2009 zu verpassen.

Malkin und Gontschar kommen

Derweil Crosby absagte, kündigte Russland zwei weitere Topspieler an: Nationalcoach Slawa Bykow erwartet Crosbys Teamkollegen Sergej Gontschar und Jewgeni Malkin von den Pittsburgh Penguins für den weiteren Verlauf des Turniers. Damit umfasst das russische WM-Kader 14 Spieler, die an den Olympischen Spielen in Vancouver zum Team gehörten. Mit dieser Mannschaft mauserte sich Russland endgültig zum Topfavoriten auf den dritten WM-Titel in Serie.

Finnland - Weissrussland 2:0 (0:0, 2:0, 0:0).

Kölnarena. - 5273 Zuschauer. - SR Looker/Sjöberg (USA/Sd), Arm/Sabelström (Sz/Sd).

Tore: 28. Immonen (Miettinen/Ausschluss Tschupriss) 1:0. 33. Hytönen (Pihlström, Puistola) 2:0.

Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Finnland, 6mal 2 Minuten gegen Weissrussland.

Bemerkungen: Finnland mit Rinne im Tor.

Schweden - Lettland 4:2

SAP-Arena, Mannheim. - 3078 Zuschauer. - SR Konc/Piechaczek (Slk/De), Kowert/Valach (De/Slk).

Tore: 1. (0:31) Paajärvi Svensson (Hedman) 1:0. 1. (0:56) Karsums (Sprukts) 1:1. 6. Ekman Larsson (Pettersson, Nylander) 2:1. 15. Nylander (Wallin, Bäckman) 3:1. 46. Karsums (Sprukts) 3:2. 58. Martensson 4:2.

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Schweden, 2mal 2 Minuten gegen Lettland.

Slowakei - Dänemark 0:6 (0:6, 0:0, 0:0)

Kölnarena. -- 4442 Zuschauer. -- SR Hansen/Larking (No/Sd), Eglitis/Kalivoda (Lett/Tsch).

Tore: 2. Regin (Bodker, Daniel Nielsen) 0:1. 5. (4:20) Larsen (Damgaard, Regin/Ausschlüsse Tatars, Starosta) 0:2. 5. (4:40) Christensen (Morten Green, Regin/Ausschluss Starosta) 0:3. 11. Madsen (Daniel Nielsen, Eller/Ausschluss Panik) 0:4. 13. (12:21) Morten Green (Degn) 0:5. 14. (13:42) Lassen 0:6.

Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Slowakei, 1mal 2 Minuten gegen Dänemark.

Bemerkung: Torhüterwechsel Slowakei (4:40/Stana für Budaj)

Kanada - Norwegen 12:1 (1:1, 7:0, 4:0)

SAP-Arena, Mannheim. - 2670 Zuschauer. - SR Baluska/Levonen (Slk/Fi), Brown/Terho (USA/Fi).

Tore: 2. Holos 0:1. 14. Evander Kane (Marc Staal) 1:1. 24. Perry (Russell, Ray Whitney/Ausschluss Jakobsen) 2:1. 34. Giordano (Duchene, Eberle) 3:1. 37. (36:42) Tavares (Ausschluss Zuccarello Aasen) 4:1. 38. (37:26) Peverley (Evander Kane, Eberle) 5:1. 39. (38:16) Downie (Ott) 6:1. 40. (39:06) Ray Whitney (Burns, Peverley/Ausschlüsse Tollefsen, Jakobsen) 7:1. 40. (39:48) Evander Kane (Eberle, Peverley/Ausschluss Jakobsen) 8:1. 41. (40:39) Eberle (Peverley/Ausschluss Jakobsen) 9:1. 46. Tavares (Perry) 10:1. 50. (49:18) Tavares (Burns) 11:1. 51. (50:18) Duchene (Beauchemin, Whitney) 12:1.

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Kanada, 3mal 2 Minuten plus Matchstrafe (Jakobsen) gegen Norwegen.

Bemerkungen: Kanada ohne Stamkos (verletzt), Norwegen ohne Grotnes und Laumann Ylven (beide gesperrt).

(si)

Deine Meinung