Regierungswechsel: Sloweniens neue Mitte-Links-Regierung bestätigt

Aktualisiert

RegierungswechselSloweniens neue Mitte-Links-Regierung bestätigt

Das slowenische Parlament hat in der Hauptstadt Ljubljana die neue Mitte-Links- Koalitionsregierung des Sozialdemokraten Borut Pahor bestätigt.

Bei einem Vertrauensvotum stimmten 56 der insgesamt 90 Abgeordneten für das neue Kabinett, das damit die Nachfolge der bisherigen Mitte-Rechts-Regierung von Janez Jansa antreten konnte. Gegenstimmen gab es 30.

Die neunte Regierungsmannschaft seit der Unabhängigkeit des Landes von Jugoslawien im Jahr 1991 hat 18 Minister, darunter 5 Frauen. Es ist die erste Regierung, die von einem Mitglied der Sozialdemokraten, der Nachfolgepartei der ehemaligen Reformkommunisten, geführt wird. Ausserdem wurden sowohl das Innen- wie auch das Verteidigungsressort zum ersten Mal einer Frau zugeteilt.

Der 45-jährige Pahor, der sich mit seiner Partei bei den letzten Parlamentswahlen am 21. September mit 30,5 Prozent der Stimmen knapp gegen die Demokratische Partei von Jansa durchsetzen konnte, kündigte bei seiner Antrittsrede rasche Massnahmen für die Linderung von Auswirkungen der globalen Finanzkrise in Slowenien an.

(sda)

Deine Meinung