Ungewolltes Abhören: Smart Speaker hört aus Versehen plötzlich viel mehr mit
Publiziert

Ungewolltes AbhörenSmart Speaker hört aus Versehen plötzlich viel mehr mit

Ein Besitzer eines Google Home wunderte sich, als sein Lautsprecher plötzlich auf einen Feueralarm in seiner Wohnung reagierte. Es handelt sich dabei um eine Update-Panne des Smart Speakers.

von
Dominique Zeier
1 / 8
Einem Reddit-Nutzer fiel auf, dass sein Smart Speaker plötzlich auf einen Feueralarm in seiner Wohnung reagierte.

Einem Reddit-Nutzer fiel auf, dass sein Smart Speaker plötzlich auf einen Feueralarm in seiner Wohnung reagierte.

KEYSTONE
Auch andere Personen berichteten davon, dass ihre Google Homes plötzlich auf Geräusche wie zerbrechendes Glas hörten.

Auch andere Personen berichteten davon, dass ihre Google Homes plötzlich auf Geräusche wie zerbrechendes Glas hörten.

KEYSTONE
Dabei handelt es sich um eine Update-Panne.

Dabei handelt es sich um eine Update-Panne.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Smart Speaker wie Google Home sollten eigentlich nur reagieren, wenn sogenannte Weckwörter verwendet werden.
  • Wie ein Reddit-Nutzer feststellte, reagierte sein Lautsprecher aber plötzlich auf einen Feueralarm in seiner Wohnung.
  • Auch andere Reddit-Nutzer berichten davon, dass ihre Google Homes plötzlich auf Geräusche wie zerbrechendes Glas reagieren.
  • Es handelt sich dabei um eine Panne bei einem Update.

Smart Speaker sind dafür da, das Leben mithilfe von einfachen Befehlen zu erleichtern. Immer wieder wird allerdings die Frage laut, ob solche Lautsprecher wie Amazons Alexa oder Google Home oder auch Apples Sprachassistent Siri nicht vielleicht doch viel mehr mithören, als es den Nutzern lieb ist.

Eigentlich sollten die Speaker nämlich nur dann «aufwachen» und auf Fragen und Befehle reagieren, wenn sogenannte Weckwörter genannt werden. Beim Google Home ist dies beispielsweise «O. k., Google», bei Apple «Hey Siri» und bei Amazon schlicht «Alexa». Daher staunte ein User auf Reddit, der zu Hause ein Google Home installiert hat, nicht schlecht, als der Lautsprecher plötzlich begann, auf ganz andere Inputs zu reagieren.

Dem Nutzer waren beim Kochen einige Würste angebrannt, weshalb in seiner Wohnung der Feueralarm losging. Zur gleichen Zeit erhielt der Mann auf seinem Smartphone eine Benachrichtigung, die ihm mitteilte, dass ein Alarm zu hören sei. Die Meldung stammte vom Smart-Speaker Google Home. Wenig später erhielt er erneut eine Nachricht. Diesmal informierte Google ihn, dass der Alarm nun nicht mehr zu hören sei.

Update-Panne

Der Reddit-User ist mit dieser Erfahrung nicht allein. Auf seinen Post meldeten sich mehrere Personen, die ähnliche Erfahrungen gemacht hatten. So waren ihre Google Homes beispielsweise zum Leben erwacht, als sie Glas zerbrechen hörten. Auch dies prompte eine Warnung auf dem Smartphone, obwohl niemand die Weckwörter für den Lautsprecher ausgesprochen hatte.

Tatsächlich handelt es sich hierbei laut Stern.de um eine Panne. Google habe aus Versehen ein Software-Update bei den Google Homes einiger Kunden installiert, das eigentlich nur für die zahlende Kundschaft eines Nest-Aware-Abos vorgesehen gewesen wäre. Dieses wird für die smarte Bedienung von Überwachungskameras benötigt. Daher wurden Googles Smart-Speakers darauf trainiert, «gefährliche Geräusche» wahrnehmen zu können, um die User zu warnen. Für nicht zahlende Nutzer eines Google Home wurde die Funktion mittlerweile wieder deaktiviert.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

102 Kommentare