Aktualisiert 07.11.2013 14:27

Kazam

Smartphone-Markt erhält einen neuen Player

Gleich sieben Modelle will die britische Firma Kazam, die von ehemaligen HTC-Mitarbeitern gegründet wurde, bald anbieten. Die Briten wollen durch Kundenfreundlichkeit überzeugen.

von
sts
Die Kazam-Smartphones sollen in fünf Grössen erhältlich sein.

Die Kazam-Smartphones sollen in fünf Grössen erhältlich sein.

Im ersten Jahr nach dem Kauf werden zerbrochene Displays komplett gratis und angeblich äusserst schnell ausgetauscht. Dies soll gemäss dem Web-Blog «Gizmodo» beim noch unbekannten Smartphone-Anbieter Kazam möglich sein. Es scheint, als wollte sich der neue Player auf dem übersättigten Markt durch Kundenfreundlichkeit und Individualität profilieren. Dies soll wohl auch auf der Unternehmens-Webseite ausgedrückt werden. «Es ist Zeit für ein Umdenken in der Welt der Mobiltelefonie» oder «Unsere Anpassungsfähigkeit und Effizienz sorgen dafür, dass Sie mehr für Ihr Geld erhalten», steht dort beispielsweise.

Bildschirmgrössen zwischen 3,5 und 5,5 Zoll

Gegründet wurde Kazam von ehemaligen HTC-Mitarbeitern. Sie wollen schon bald erste Modelle auf den Markt bringen. Darunter sind zwei Hochklasse-Smartphones unter dem Linien-Namen Thunder und eine Serie von fünf günstigeren Versionen namens Trooper. Flagschiff ist das Modell Thunder Q4.5 mit Quad-Core-Prozessor und acht-Megapixel-Kamera. Die Zahl hinter dem Namen bezieht sich auf die Anzahl Zoll des Bildschirms.«Weil wir Menschen auch alle unterschiedlich sind, setzen wir nicht auf Einheitsgrössen», wird in beinahe schon esoterisch anmutender Sprache auf die verschiedenen Display-Grössen hingewiesen. Die Kazam-Phones sind zwischen 3,5 und 5,5 Zoll gross. Die Geräte laufen alle mit Android und verfügen über eine Dual-SIM. Wie viel die Smartphones kosten werden, ist noch nicht bekannt. Ob sie auch in der Schweiz angeboten werden, ist ebenfalls noch nicht bekannt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.