Präparierte Visitenkarte: SMS-Hack lässt iPhones crashen
Publiziert

Präparierte VisitenkarteSMS-Hack lässt iPhones crashen

Eine Textnachricht mit einer Visitenkarte im Anhang kann die Nachrichten-App auf iOS unbrauchbar machen. Auch ein Neustart des Geräts hilft nicht.

von
swe
1 / 5
Wer eine iMessage mit einer Visitenkarte erhält sollte vorsichtig sein. Dahinter verbirgt sich möglicherweise ein knapp 5 MB grosser Anhang der die Nachrichten-App unbrauchbar macht.

Wer eine iMessage mit einer Visitenkarte erhält sollte vorsichtig sein. Dahinter verbirgt sich möglicherweise ein knapp 5 MB grosser Anhang der die Nachrichten-App unbrauchbar macht.

Youtube/Everythingapplepro
Nach dem Klick auf die Datei ist nur noch ein weisser Bildschirm zu sehen und es können keine neuen Nachrichten geschrieben werden.

Nach dem Klick auf die Datei ist nur noch ein weisser Bildschirm zu sehen und es können keine neuen Nachrichten geschrieben werden.

Youtube/Everythingapplepro
Um das Problem zu beheben reicht ein Besuch auf der  Website des Entwicklers, der auch für den Fehler verantwortlich ist. Allerdings lassen sich nicht alle Geräte damit wieder geradebiegen.

Um das Problem zu beheben reicht ein Besuch auf der Website des Entwicklers, der auch für den Fehler verantwortlich ist. Allerdings lassen sich nicht alle Geräte damit wieder geradebiegen.

Youtube/Everythingapplepro

Falls Sie in den nächsten Tagen eine Nachricht mit einer angehängten Kontakt-Datei erhalten, ist erhöhte Vorsicht geboten. Dabei handelt es sich möglicherweise um einen manipulierten Anhang, der die iMessage-App ins Nirwana schickt, sobald darauf geklickt wird, wie der Entwickler des Bugs schreibt. Andere Nutzer berichten hingegen, dass allein schon das Öffnen des Chats genügte, um die App zu crashen.

Die iMessage-App friert ein und zeigt nur noch einen weissen Bildschirm an. Neue Nachrichten können dann keine mehr verschickt werden und auch ein erneuter Start des Gerätes hilft nicht. Das passiert, weil der rund 5 MB grosse Anhang vom Programm nicht interpretiert werden kann.

Einfache Lösung

Für betroffene Anwender gibt es jedoch einen Ausweg: Diktieren Sie Siri eine neue Nachricht, so sollte sich iMessage wieder öffnen lassen. Durch Abbruch der Nachricht kehrt die App zurück in die Hauptübersicht und der Chatverlauf kann – ohne erneutes Öffnen – gelöscht werden, wie Heise.de berichtet.

Der Entwickler des schadhaften Codes bietet auch selber eine Lösung an. Durch den Besuch dieser Website sollte das Problem ebenfalls behoben werden können. iMessage und das Gerät sollten anschliessend wieder normal funktionieren. Aber Achtung: Der Entwickler gibt an, dass dies bei einigen iPad-Modellen nicht funktioniert.

Verwundbar sind alle mobilen Apple-Geräte, die mit einer Version von iOS 8 bis hin zur aktuellsten Version betrieben werden. Apple hat bisher nicht auf den Fehler reagiert, wird die Schwachstelle aber höchstwahrscheinlich mit einem künftigen Update aus der Welt schaffen. In der Zwischenzeit sollten Sie sich die Datei auf keinen Fall auf Ihr iOS-Gerät herunterladen.

Das Video zeigt, wie der Hack genau funktioniert. (Quelle: Youtube/Vincedes3)

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends und Gadgets aus der digitalen Welt.

Deine Meinung