11.05.2017 12:35

Snapchat-UpdateSnappen ohne Zeitlimit und zeichnen mit Emojis

In der neuesten Snapchat-Version wurden zahlreiche Funktionen eingeführt. Mit dabei sind eine Loop-Funktion und ein intelligenter Radiergummi.

von
swe
1 / 7
Nachdem der Facebook-Konzern einige Funktionen bei Snapchat abgekupfert hat, musste was Neues her. Seit kurzem ist ein Update verfügbar, das die App mit neuen Tools und Features bereichert.

Nachdem der Facebook-Konzern einige Funktionen bei Snapchat abgekupfert hat, musste was Neues her. Seit kurzem ist ein Update verfügbar, das die App mit neuen Tools und Features bereichert.

Perzonseowebbyra.se/CCBY2.0
Nun ist es möglich, Snaps zu verschicken, die ohne Zeitlimit auskommen. Der Empfänger kann den Snap folglich so lange betrachten, wie er möchte.

Nun ist es möglich, Snaps zu verschicken, die ohne Zeitlimit auskommen. Der Empfänger kann den Snap folglich so lange betrachten, wie er möchte.

Screenshot
Videos können mit der Loop-Funktion nun in einer Endlosschleife erstellt werden, was dann ähnlich wie ein animiertes Gif aussieht.

Videos können mit der Loop-Funktion nun in einer Endlosschleife erstellt werden, was dann ähnlich wie ein animiertes Gif aussieht.

Screenshot

Facebook hat in seinen Apps verschiedene Features eingeführt, die stark an Snapchat erinnern. Um im Konkurrenzkampf bestehen zu können, musste Snapchat reagieren und sich neue Funktionen und Tools einfallen lassen. Diese sind nun bereits in der App verfügbar.

Nutzer können nun Snaps verschicken, die ohne Zeitlimit auskommen. Dafür gibt es im Menü, in dem gewählt werden kann, wie lange ein Snap zu sehen sein wird, nun ein Unendlichkeits-Symbol. Der Empfänger hat so genug Zeit, den Snap zu betrachten. Danach wird die Nachricht wie bis anhin gelöscht.

Weitere Neuerungen

Videos können nun mit der Loop-Funktion in einer Endlosschleife verschickt werden, was dann ähnlich wie ein animiertes Gif aussieht. Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, mit Emojis zu zeichnen. Statt dem Farbstift kann eines der kleinen Symbole gewählt und der Kreativität freien Lauf gelassen werden.

Zudem gibt es ein Tool, den sogenannten Magic Eraser, mit dem man Objekte aus einem Snap verschwinden lassen kann. Dazu muss lediglich mit dem Zauber-Radiergummi über die gewünschte Stelle gefahren werden. Die App löscht dann das markierte Objekt und fügt stattdessen den Hintergrund ein.

Die letztgenannte Funktion ist zwar noch nicht sonderlich ausgereift, für eine schnelle Retusche in einem Snap sollte die Qualität vorerst aber ausreichen.

Ob es Snapchat damit gelingt, weiter an Nutzern zuzulegen, wird sich zeigen. Wie das Unternehmen mitteilt, sind die neu eingeführten Funktionen auch eine Grundlage für weitere Tools, die noch kommen werden.

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends und Gadgets aus der digitalen Welt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.