Federer-Aktie: Sneaker-Firma On will in den USA an die Börse
Publiziert

Federer-AktieSneaker-Firma On will in den USA an die Börse

Das Zürcher Start-up scheint den Gang an die Börse zu wagen – in den USA. Dafür sucht die Firma zurzeit Personal mit Erfahrung im Investment Banking.

von
Barbara Scherer
1 / 8
On plant anscheinend einen Börsengang in den USA.

On plant anscheinend einen Börsengang in den USA.

On
Dort macht die Zürcher Firma auch den grössten Umsatz.

Dort macht die Zürcher Firma auch den grössten Umsatz.

On
Zudem hat On den ersten Flagship-Store in den USA eröffnet.

Zudem hat On den ersten Flagship-Store in den USA eröffnet.

On

Darum gehts

  • Die Zürcher Firma On will doch an die Börse und zwar in den USA.

  • Denn zurzeit sucht die Firma Personal mit Erfahrung im Investment Banking.

  • Noch im Sommer stritt das Unternehmen Gerüchte rund um einen Börsengang ab.

Mit dem Roger-Sneaker ist die Firma On bekannt geworden. Jetzt will das Zürcher Unternehmen richtig durchstarten und plant den Sprung an die US-Börse. Noch im Sommer dementierte die Firma Gerüchte zu einem möglichen Börsengang. Nun stellt das Unternehmen aber Personal mit Erfahrung im Investment Banking ein, wie «Finanz und Wirtschaft» schreibt.

Rund 300 Stellen sollen besetzt werden – eine öffentliche Ausschreibung gibt es aber nicht. Organisiert werde die Transaktion von einer grossen US-Investmentbank. Auch eine Schweizer Bank sei am Deal beteiligt, heisst es weiter. Dabei dürfte es sich um die Credit Suisse handeln. Sie ist Hausbank von Roger Federer. On bestätigt den Börsengang aber nicht: Es gebe dazu keine Entscheide.

Dass On in den USA an die Börse gehen will, hat durchaus Sinn: Die weltweit grösste Community für Sportartikel ist in den USA zuhause. Zudem stammen laut Schätzungen rund 60 Prozent des Umsatzes von On aus den USA. Den weltweit ersten Flagship Store hat das Unternehmen auch in New York eröffnet.

Vor einem Jahr erreichte On eine Bewertung von zwei Milliarden Franken. Mit einem erfolgreichen Börsengang dürfte der Unternehmenswert aber nochmals deutlich ansteigen. Daran würden neben Roger Federer verschiedene Unternehmensgründer und die amerikanische Private-Equity-Gesellschaft Stripes Group mitverdienen.

Federer als Mitbesitzer von On

On ist ein Zürcher Sportschuhhersteller mit Sitz in Zürich, Portland, Berlin, Yokohama und Shanghai. Das Unternehmen wurde von ehemaligen Spitzensportlern und Ingenieuren gegründet. Seit 2019 ist Roger Federer Mitbesitzer von On. Wie viel Geld Federer in das Unternehmen gesteckt hat, ist nicht bekannt. Branchenkenner gehen von 50 bis 100 Millionen Franken aus. Leisten kann er es sich: Das Wirtschaftsmagazin «Bilanz» schätzt sein Vermögen auf 500 bis 600 Millionen Franken.

Deine Meinung

124 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Schuemächerli

23.02.2021, 00:49

Wenn die Aktie von gleicher Qualität ist wie der Schuh, dann gute Nacht...

CHKurt

22.02.2021, 09:54

Besser mal bessere Material Qualitäten verarbeiten, innert kürzester Zeit bereits abgenutzt! Und anständige Customer Service bitte...

kann ich mir nicht vorstellen

22.02.2021, 09:35

die Amis finden diese Sneakers gut???