Aktualisiert 03.02.2005 22:17

Snowboarder in Felsspalte gestürzt

Zum zweiten Mal innert weniger Tage ist am Bonistock ein Snowboarder abseits der Pisten verunglückt. Wie die Sportbahnen Melchsee-Frutt gestern mitteilten, konnte der 33-jährige Mann am Mittwochabend leicht verletzt geborgen werden.

Kurz nach 20 Uhr sei die Vermisstmeldung beim Rettungsdienst eingegangen. Eine Stunde später habe man den Snowboarder in einer Felsspalte entdeckt. Und um 23.15 Uhr konnte der Mann geborgen werden.

Bereits am Wochenende war am Bonistock ein 42-jähriger Freerider in ein 25 Meter tiefes Felsloch gestürzt. Nun warnen die örtlichen Sportbahnen: Der Bonistock sei ein typisches Karstgebiet mit vielen Felsspalten und Klüften.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.