Snowboarder stürzt 200 Meter in die Tiefe
Aktualisiert

Snowboarder stürzt 200 Meter in die Tiefe

Oberhalb von Leukerbad ist ein 20-jähriger Snowboarder tödlich verunglückt. Der Russe wollte abseits der markierten Skipisten nach Leukerbad gelangen.

Dabei verirrte er sich und stürzte 200 Meter über eine Felswand ab. Wie die Walliser Kantonspolizei am Montag mitteilte, wurde der junge Mann am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr als vermisst gemeldet. Um 21.40 habe die Rettungsmannschaft den Vermissten beim sogenannten «Wolfstritt» tot aufgefunden. Das Untersuchungsrichteramt leitete nun eine Untersuchung ein. (sda)

Deine Meinung