Unterterzen SG: Snowboarder verirren sich zu Fuss auf Autobahn
Aktualisiert

Unterterzen SGSnowboarder verirren sich zu Fuss auf Autobahn

Bei der Notrufzentrale sind am Sonntag mehrere Meldungen über Skisportler auf der A3 eingegangen. Sie waren offenbar zu lange im Aprés-Ski und verirrten sich dann.

von
taw
Beim Tunnel Fratten fand man die Snowboarder. (Bild: Google Street View)

Beim Tunnel Fratten fand man die Snowboarder. (Bild: Google Street View)

Kein Anbieter

Mehrere Autofahrer meldeten am Sonntag, dass Skisportler zu Fuss beim Tunnel Fratten auf der Autobahn A3 bei Unterterzen SG zu unterwegs waren. Um 0.30 Uhr konnten vorerst ein Mann und eine Frau auf der Autobahn stehend angetroffen werden. Ein dritter Snowboarder wurde durch die Polizei im unwegsamen Gelände gefunden und geborgen.

Die jungen Erwachsenen im Alter zwischen 23 und 28 Jahren berichteten laut der Kapo St. Gallen, dass sie nach dem Sport dem Aprés-Ski in Flumserberg gefrönt hatten. Sie nahmen dann die letzte Bahn ins Tal – und verliessen diese durch ein Missgeschick bereits in der Mittelstation.

Begleiter blieb stecken

Da der Bahnbetrieb in der Zwischenzeit eingestellt worden war, entschlossen sie sich, zu Fuss nach Unterterzen SG zu gehen. Im Nirgendwo verloren sie den Kontakt zueinander. Darauf suchten sie sich über Standortmeldungen auf ihren Smartphones. Einer der drei blieb im Gelände stecken – von den anderen beiden durch die Autobahn getrennt.

«Was sich wie ein Krimi anhört, hat für alle Beteiligten zu einem unfallfreien Ende geführt», so Polizeisprecher Bruno Metzger. Ihnen wurde ein Taxi gerufen, dass sie abgeholt hat. Mit einer Busse müssen sie nicht rechnen.

Deine Meinung