Skigebiet Glacier 3000 - Snowboarderin fährt Kind um, haut ab  – und wird jetzt mit Bild gesucht  

Publiziert

Skigebiet Glacier 3000Snowboarderin fährt Kind um, haut ab  – und wird jetzt mit Bild gesucht  

Ende Februar kollidierte eine Frau im Skigebiet von Gsteig bei Gstaad mit einem Buben und verletzte ihn. Nach dem Unfall fuhr sie einfach davon und verschwand. Jetzt hat die Berner Polizei ein Bild veröffentlicht. 

von
Daniela Gigor
Die gesuchte Snowboarderin trug eine auffällige türkisgrüne Skijacke und eine dunkle grünliche Skihose.

Die gesuchte Snowboarderin trug eine auffällige türkisgrüne Skijacke und eine dunkle grünliche Skihose.

Kantonspolizei Bern

Darum gehts

  • Nach einem Unfall im Skigebiet Glacier 3000 in Gsteig bei Gstaad sucht die Polizei die involvierte Snowboarderin nun mit einem Bild, das am Samstag veröffentlicht wurde. 

  • Die Frau ist circa 20 bis 30 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und verständigte sich in Englisch.

  • Laut der Kantonspolizei Bern trug sie sie eine auffällige türkisgrüne Skijacke – möglicherweise der Marke Oakley.

Am 28. Februar hatte sich ein Unfall im Skigebiet Glacier 3000 in Gsteig bei Gstaad ereignet, bei dem ein Bub von einer Snowboarderin verletzt wurde. Nach der Kollision entfernte sich die Frau von der Unfallstelle. In der Folge suchte die Berner Polizei Zeugen, welche zu der Snowboarderin geführt hätten. Weil sich die Frau bisher nicht gemeldet hat und keine Hinweise zu ihrer Identität eingegangen sind, hat die zuständige Staatsanwaltschaft nun ein Bild veröffentlicht, das die Frau zum Zeitpunkt des Unfalls zeigt, wie die Kantonspolizei Bern am Samstag mitteilte. 

Laut der Mitteilung war die Snowboarderin am 28. Februar etwa gegen 15.45 Uhr auf der roten Martisberg-Piste Nr. 101 in eine Kollision mit dem Jungen, der mit Skiern auf der Piste war, kollidiert. Nach dem Unfall hatte sich die Frau, die in Begleitung eines Skifahrers unterwegs gewesen war, entfernt. Der Junge erlitt beim Unfall Verletzungen und musste zu einem Arzt gebracht werden.

Gemäss den bisherigen Ermittlungen der Kapo Bern, dürfte die Frau zusammen mit dem Skifahrer am 3. März im Dorfzentrum von Gstaad unterwegs gewesen sein. Sie ist circa 20 bis 30 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und verständigte sich in Englisch. Zum Zeitpunkt des Unfalls trug sie eine auffällige türkisgrüne Skijacke – möglicherweise der Marke Oakley –, eine dunkle grünliche Skihose, einen weissen Helm, eine schwarze Skibrille der Marke Anon und einen schwarzen Gesichtsschutz. Sie dürfte ein Snowboard der Marke Nitro gefahren sein. Ihr Begleiter, der Skifahrer, war dunkel gekleidet und trug weisse Skischuhe. 

Das Bild der Snowboarderin ist ab sofort während einer Woche oder bis auf Widerruf aufgeschaltet. Die Kantonspolizei Bern ist für Hinweise zur Identität der Frau unter der Telefonnummer 0041 33 227 61 11 erreichbar.   

Deine Meinung