Fast wie echt: So abgehoben können Simulationen sein
Aktualisiert

Fast wie echtSo abgehoben können Simulationen sein

Sie sind die Exoten im Reich der Games: die Simulationen. Wir stellen die abgefahrensten digitalen Nachbildungen von Welt und Weltraum vor.

von
Jan Graber

Kaum eine Gattung der Videospielwelt stösst auf so viel Verwunderung wie diejenige der Simulationen. Während man sich als Beobachter von aussen zwar den virtuellen Städtebau mit «SimCity» vorstellen kann und vielleicht auch nichts gegen eine Flugstunde auf dem «Flight Simulator» einzuwenden hat, stossen Nachbildungen des alltäglichen Arbeitslebens eher auf Verwunderung.

Wie wir an dieser Stelle bereits beschrieben haben, besitzen Simulationen wie der «Landwirtschafts-Simulator» oder der «Euro Truck Simulator» aber eine ansehnliche Anhängerschaft – nicht zuletzt, weil das Fahren grosser Maschinen den meisten Menschen (Männern) im realen Leben verwehrt bleibt. Dennoch kommt ein Blick auf die Neuerscheinungen einem Besuch im Zoo gleich: Immer wieder stösst man auf ein Exemplar, das man so nicht erwartet hätte. In diesem Sinn haben wir die abgefahrensten aktuellen Simulationen gesucht und wollen Sie Ihnen nicht vorenthalten.

«Take on Mars»

Einmal den Mars-Rover über den roten Planeten steuern? Die Simulation «Take On Mars» machts möglich. Nur auf dem Mars rumzukurven, genügt jedoch nicht: Zusätzlich müssen wissenschaftliche Missionen erfüllt werden, um die Vergangenheit des Planeten zu enthüllen.

«Lunar Flight»

Weltraumflug zum zweiten: Auch «Lunar Flight» schickt virtuelle Astronauten ins All – zumindest bis auf den Mond. Frachttransport, Bergen von Ladungen und Beschaffen von Daten gehören zum Aufgabenbereich. Ausserdem lässt sich die Mondlandefähre mit erworbenen Erfahrungspunkten pimpen.

«Surgeon Simulator»

An lebenden Menschen rumzuschnipseln dürfte weitgehend Chirurgen vorbehalten sein. Ausser, man spielt die mit schwarzem Humor angereicherte «Surgeon Simulator 2013». Sie geht auf nicht ganz ernstzunehmende Weise unter die Haut.

«Holzfäller-Simulator 2013»

Einem stürzenden Baum zuzusehen, ist ein atemberaubendes Erlebnis. Da die Bäume im Umfeld vieler Spieler begrenzt sind, greifen diese auf den «Holzfäller Simulator 2013» zurück, wo jederzeit der Ruf erklingen darf: Timber!

«Robot Vacuum Cleaner»

Wollten Sie auch einmal wissen, wie sich das Leben aus der Sicht eines Roboter-Staubsaugers anfühlt? Der «Robot Vacuum Simulator 2013» machts vor. Über eine nicht ernst zu nehmende Parodie kommt das Game allerdings nicht hinaus.

«Zirkus-Simulator 2013»

Wer den «Zirkus Simulator» startet, versucht nicht nur einen kleinen Zirkus zum Vorzeige-Unternehmen aufzubauen, sondern kann als Zuschauer auch an allen artistischen Leistungen in Echtzeit beiwohnen.

«Stellwerk Simulator Vol. 4»

Züge auf dicht befahrenen Strecken aneinander vorbeibringen, stellt Anforderungen an die Bahnlogistik. Wer sich selbst in die Materie vertiefen will, sollte einen Blick auf den «Stellwerk Simulator» werfen. Nichts für weiche Birnen.

«Werk-Feuerwehr-Simulator 2014»

Das freut die Pyromanen: Im «Werk-Feuerwehr-Simulator 2014» werden Industrieanlagen abgefackelt, Chemikalien in die Umwelt gelassen und mit Giftstoffen die Luft verseucht. Mittendrin: Der Werksfeuerwehrmann, der das Unheil mit Links in den Griff kriegt.

«Bridge Project»

Es wurde auch schon als schlechtestes Game bezeichnet: Der Brückenbau-Simulator «Bridge Project». Angehende Statiker und Konstrukteure dürften daran dennoch ihre helle Freude haben.

«New York Taxi – die Simulation»

Sie sind legendär: die gelben New Yorker Taxis. Statt in der Gästekabine setzt sich der Spieler in «New York Taxi» ans Steuer und kurvt durch den Big Apple. Wer es dabei besonders genau nimmt, erzählt den virtuellen Fahrgästen etwas über die Stadt oder flucht lautstark vor sich hin.

«Schwebebahn Simulator 2013»

Die Schwebebahn ist das Wahrzeichen der Stadt Wuppertal. Im «Schwebebahn Simulator 2013» macht der Spieler nicht viel mehr, als die originalgetreuen Waggons über die Originalstrecke zu fahren und an 20 Bahnhöfen einen Stopp einzulegen. Inklusive Missionen ...

«Politiksimulator 3 – Masters of the World»

Und schliesslich noch ein bisschen Realität: Die geopolitische Simulation «Politiksimulator 3» setzt Spieler auf den Schleuderstuhl der Macht. Mit Ausblick in die Zukunft: Die deutsche Version enthält das Szenario Bundestagswahl 2013. Darin darf der Spieler ein virtuelles Deutschland in den Jahren 2013 bis 2017 regieren. Wenn das mal keine Lüste nach der Weltherrschaft weckt.

Deine Meinung