«Knockout City» - So aufregend hast du Völkerball noch nie erlebt
Publiziert

«Knockout City»So aufregend hast du Völkerball noch nie erlebt

EA veröffentlicht mit «Knockout City» einen etwas anderen Multiplayer-Shooter. Hier wird aber nicht mit Patronen geschossen, sondern mit Bällen um sich geworfen.

von
Riccardo Castellano

Völkerball 2.0 – so spielt sich «Knockout City».

EA

Darum gehts

  • EA macht Völkerball zu einem kompetitiven Multiplayer-Spiel.

  • Bei «Knockout City» schiessen sich Dreierteams zum Sieg.

  • Noch ist das Spiel ein Geheimtipp.

  • Die Bewertungen des Games auf Steam sind äusserst positiv.

Völkerball? Das ist eine immer willkommene Abwechslung und Ergänzung beim Turnunterricht. Jedenfalls für die Schiesswütigen unter uns. Die Entwickler von «Knockout City» legen das Spiel jetzt neu auf und nun haben – zumindest physisch – alle die gleiche Chance.

Das Spielprinzip hebt sich vom Sport ab. Die Spieler können nämlich in der Luft gleiten, hoch springen, und sich sogar selber in Bälle verwandeln. Es spielen Dreierteams gegeneinander und manchmal wird es dadurch etwas chaotisch. Trotzdem zeigt sich das Spiel zugänglich und bietet auch Freiraum für taktische Moves.

Sei der Ball – deine Teammitglieder können auch dich werfen.

Sei der Ball – deine Teammitglieder können auch dich werfen.

EA

Ein ausgedehntes Tutorial zeigt den Anfängern, wie man ausweicht, sich duckt, Bälle fängt und stylische Kurvenbälle schiessen kann. Reaktionszeit ist gefragt, denn der Ballwechsel wird schneller und schneller.

Turniere bereits im Gange

Beim Release am 21. Mai war das Spiel noch nicht auf dem Radar vieler Gamer. Doch das virtuelle Völkerball konnte scheinbar so gut überzeugen, dass das Ganze eine Woche später komplett anders aussah. Der Titel knackte vor zwei Tagen die Marke von über 20’000 Spielern auf der PC-Spieleplattform Steam – und das nur auf einer Plattform.

Gezielte Pässe führen zum Sieg.

Gezielte Pässe führen zum Sieg.

EA

Aufgrund des plötzlichen Ansturms (und den «äusserst positiven» Bewertungen auf PC) haben die Entwickler sich entschieden einen Teil des Spiels gratis zu machen. Bis zur Stufe 25 können Interessierte das Game ausprobieren, dann muss man zum Portemonnaie greifen.

«Knockout City» ist auf allen gängigen Plattformen erhältlich und nutzt Crossplay. Das heisst: Alle können unabhängig von der Plattform miteinander spielen. Nach dem Release wurde bereits online ein Turnier von den Entwicklern veranstaltet, um zu zeigen, dass sie auch Fuss im E-Sport fassen wollen. Die Zeichen stehen schonmal gut, doch wie bei allen neuen Titeln wird sich zeigen, ob die Spielerzahl steigt oder wieder sinkt.

Beim Fangen ist Reaktionszeit gefragt. 

Beim Fangen ist Reaktionszeit gefragt.

EA

Abonniere den E-Sport-Push

Abonniere jetzt den E-Sport-Push, um in der virtuellen Welt auf dem neusten Stand zu bleiben. Sei es «League of Legends», «Counter-Strike» oder auch «Rocket League»: Bei uns bleibst du bezüglich der nationalen und internationalen E-Sport-Szene auf dem Laufenden. Auch News zu neuesten Gaming-Hits und neuen Entwicklungen im Videospielbereich werden nicht ausgelassen. Ausserdem streamen wir gelegentlich auf Twitch.

So geht´s: Installiere die neueste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «E-Sport» an – et voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

5 Kommentare