Grow up: So bleibst du im Homeoffice weiterhin motiviert
Publiziert

Grow upSo bleibst du im Homeoffice weiterhin motiviert

Fehlender Kontakt zu Menschen sowie zu wenig Bewegung führen dazu, dass sich die Tage im Homeoffice immer eintöniger anfühlen. Jetzt heisst es: durchhalten!

von
Dominic Benz

In Trainerhosen und zerzaustem Haar die Mails checken, noch schnell die News lesen und gleichzeitig ein Müesli verdrücken: Selbst diejenigen, welche die Vorzüge der Arbeit zu Hause zunächst noch sehr geniessen konnten, dürften mittlerweile genug haben vom immer eintöniger werdenden Homeoffice-Alltag.

Vor allem der fehlende Austausch mit Büro-Kollegen sowie der eingeschränkte Bewegungsraum erschwert unsere Arbeitswochen zunehmend. Eines ist klar: Irgendwann muss unser Arbeitsleben wieder geordneten Bahnen folgen, doch bis dahin ist wohl noch etwas Geduld gefordert.

• Auch wenn es seit Beginn der Homeoffice-Pflicht immer verlockender wird: Versuche, die Zeit, welche du wegen des wegfallenden Arbeitsweges gewinnst, nicht im Bett zu verbringen. Halte dich an deinen gewohnten Schlafrhythmus, denn dieser ist enorm wichtig für deinen Körper. Selbstverständlich kann man sich in dieser Zeit mal ein paar Minuten mehr Schlaf gönnen, doch ausgedehnte Ausschlaf-Sessions solltest du auf das Wochenende verlegen.

Imitiere deinen Arbeitsweg: Geh jeden Morgen vor Arbeitsbeginn auf einen Spaziergang oder hole dir den Morgenkaffee bei deinem Lieblings-Barista auswärts. Das suggeriert auch deinem Hirn, dass du dich in deinem Arbeitsalltag befindest, was dir am Abend dann auch das Gefühl gibt, etwas geleistet zu haben. Es funktioniert!

Halte Kontakt: Besprich kleinere Dinge, die du normalerweise per Mail erledigen würdest, auch mal in einem kurzen Call. Ein bisschen lockere Konversation mit Arbeitskollegen ist für dein Gemüt enorm wichtig. Und deinen Leidensgenossen geht es genauso!

Behalte auch beim Essen deine sonstige Routine bei und hol dir allenfalls auch mal beim Take-Away um die Ecke etwas. So sparst du Zeit und sorgst für einen Tapetenwechsel.

Stell deinen Arbeitsplatz um: Nur schon mit der Umpositionierung deines Büro-Inventars macht sich schon ein ganz neues Arbeitsgefühl breit. Der Mensch benötigt auch Abwechslung.

Experimentiere mit deinen Looks: knallige Shirts mit auffälligen Hosen kombiniert: Was du dich sonst nicht getraust, kannst du im Home-Office getrost ausleben!

Ein Mittagsschläfchen liegt sicher mal drin. Stell dir aber auf jeden Fall einen Wecker. Die Idealzeit für Powernaps liegt durchschnittlich zwischen 15 und 30 Minuten.

Schon Mitte 20 aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, dem Umgang mit Geld oder den Behörden: Hotel Mama war gestern.

Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

Deine Meinung

5 Kommentare