«Meinsch, bisch de krass, wil du Bändeli häsch?» – So brav ist Bändeli-Osman heute
Publiziert

«Meinsch, bisch de krass, wil du Bändeli häsch?»So brav ist Bändeli-Osman heute

Wegen Osman und seiner Sprüche lief eine Talkshow vor 20 Jahren aus dem Ruder. Seither herrschte bei ihm Funkstille. Social-Media-Star Zeki hat ihn aus der Versenkung geholt.

von
Bettina Zanni

Darum gehts

  • In der Talkshow «Fohrler live» sorgte Osman 2001 mit seinen Sprüchen für eine aufgeheizte Stimmung.

  • Seine Sprüche wie «blöd aluege» oder «Meinsch, bisch krass, wil du Bändeli häsch?» haben eine ganze Generation geprägt.

  • Er sei gar nicht so, verteidigt sich Osman im Interview mit Social-Media-Star Zeki 20 Jahre später.

Typen, die ihn «blöd alueged», drohte Osman mit der Faust. Und auf die Frage, was passiere, wenn ein Typ seine Freundin anschaue, antwortete er: «Dänn frissi ihn lebendig uf. Grad, wo er isch, Mann.» Sein Verhalten erklärte er mit: «Ich ha Ehre, Mann, ich ha Stolz.» Als ihn ein Mann mit Bandana aus dem Publikum kritisierte, blaffte er ihn an: «Meinsch, bisch de Krass, wil du Bändeli häsch?»

20 Jahre später: Osman hat die weissen Plateauschuhe gegen schwarze Stiefel getauscht. Die Mütze mit der Sonnenbrille ist einem schlichten schwarzen Cap gewichen. Keine Spur mehr von seiner Überheblichkeit in der legendären Talkshow «Fohrler live» im Jahr 2001, die wegen ihm aus dem Ruder lief. «Auf jeden Fall», stimmt er auf die Frage zu, ob er jetzt ein ruhiger und bodenständiger Typ sei.

Sprüche habe er «extra rausgelassen»

Social-Media-Star Zeki hat den Mann, dessen Sprüche eine ganze Generation prägten, am Montag in einem Interview (siehe Video oben) aus der Versenkung geholt. Die Leute hätten nach Osman gesucht, deshalb habe er sich für diesen Auftritt entschieden, sagt Osman. «Untergetaucht bin ich nicht», so der 38-Jährige. Lediglich habe er mit Youtube oder sozialen Medien nichts zu tun.

Damals sei er spontan auf der Strasse angesprochen worden, ob er in der Show mitmachen wolle, sagt Osman. «Da habe ich gedacht: ‹Wieso nicht?›» Er finde es schön, wenn die Leute seine Sprüche aus der Sendung wiederholten. Diese Sprüche habe er «extra rausgelassen» und seien gespielt gewesen. Träfen die Leute ihn, sähen sie automatisch «hey, du bist ja gar nicht so».

«Man hat ja Augen, um zu schauen»

Er sei nicht der Typ Mensch wie damals, stellt Osman klar. «Ich wünsche mir, dass mich alle Leute so kennen, wie ich jetzt bin.» Zeki unterzieht ihn darauf einem kurzen Test: Was passieren würde, wenn er ihn jetzt «schräg anschaute», fragt er ihn. Locker antwortet Osman darauf: «Das ist gar kein Problem. Man hat ja Augen, um zu schauen.» Etwas vom früheren Osman wollte Zeki aus ihm aber noch herauslocken. Er bat ihn, in die Kamera einen Spruch abzugeben. Osman hatte sofort einen auf Lager: «Bisch krass, wil du Kamera ufnimmsch?»

Kontakt über sieben Ecken

Zeki konnte den Kontakt zu Osman über sieben Ecken herstellen. «Wir sind mit seinen Sprüchen aufgewachsen. Da lag es für mich auf der Hand, ihn einmal zu treffen», sagt Zeki. Dass Osman sich anders verhalte als vor 20 Jahren überrasche ihn nicht. «Er war damals 18. Man wird reifer und lernt dazu.»

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

55 Kommentare