08.06.2020 22:15

Bachelorette Chanelle will pure Emotionen«So darfst du öfter Schluss machen»

In der siebten Folge von «Die Bachelorette» kommt Kandidat Fabio an seine Grenzen. Und Giovanni macht Schluss mit Chanelle – wofür diese ihn mit einem Einzeldate belohnt.

von
Lucia Krones
1 / 60
Folge 7: Bachelorette Chanelle (23) gibt die Bahn für das Gokartrennen frei.

Folge 7: Bachelorette Chanelle (23) gibt die Bahn für das Gokartrennen frei.

3+
Kandidat Fabio (32, rechts) verliert mehrmals die Kontrolle über sein Gefährt und ist so frustriert, dass er das Rennen vorzeitig beendet.

Kandidat Fabio (32, rechts) verliert mehrmals die Kontrolle über sein Gefährt und ist so frustriert, dass er das Rennen vorzeitig beendet.

3+
«Mich scheisst es nur noch an», erklärt Fabio und lässt Chanelle mit seinem Wutausbruch ratlos zurück.

«Mich scheisst es nur noch an», erklärt Fabio und lässt Chanelle mit seinem Wutausbruch ratlos zurück.

3+

Darum gehts:

  • In der siebten Folge von «Die Bachelorette» müssen sich vier der sechs Männer bei einem Gokartrennen beweisen.
  • Mike gewinnt die Challenge und vergnügt sich danach mit Chanelle im Pool.
  • Fabio ist zu ehrgeizig und versaut sich damit seine Chance auf ein Dreamdate.
  • Auch Robert muss die Kandidatenvilla verlassen, ebenso Mike Cees.

Das war gut

Da Bachelorette Chanelle (23) es sehr aufschlussreich findet, die Jungs in einem schwierigen, emotionalen Gespräch zu erleben, lädt sie Giovanni (24) und Robert (24) dazu ein, mit ihr Schluss zu machen. Die Zugerin möchte so laut eigener Aussage spüren, ob die beiden die richtigen Worte für die gespielte Trennung finden.

Giovanni geht die verzwickte Situation auf die «sanfte Tour» an. «Wir haben eine schöne Zeit zusammen gehabt und haben uns auseinandergelebt», lässt der Italiener die scheinbar weinende Bachelorette wissen. Mit «Ich liebe dich nicht mehr» versetzt er ihr den Dolchstoss und hatte mit dieser Aussage schon den Trailer zur gesamten Staffel auf Drama getrimmt. «So darfst du öfter Schluss machen», sagt Chanelle strahlend in die Kamera.

Und weil Robert danach den falschen Weg wählt, indem er ihr vorwirft, fremdgegangen zu sein, und theatralisch einen Nacho-Chip zerbricht, der seine Liebe symbolisieren soll, schickt sie ihn zurück in die Villa und behält Giovanni bei sich, um sich «näher zu kommen».

Chanelle Wyrsch hat sich in Thailand heftig auf die Unterlippe gebissen. Die Wunde wurde Folge für Folge schlimmer und erschwerte gar die Dreharbeiten für «Die Bachelorette».

Das war gähn

Zu Beginn der Episode fordert die Bachelorette vier der verbliebenen sechs Kandidaten zu einem Gokartrennen auf. Fabio (32) ist siegessicher, weil er «als Italiener Benzin im Blut» hat, und Mike Cees (32) möchte bei Chanelles «Grid-Girl-Outfit einen Boxenstopp einlegen». Hochmut kommt wie gewohnt vor dem Fall: Fabio und Mike sind schon zu Beginn der Wettfahrt die Schlusslichter. Fabio wird dabei so hässig, dass er freiwillig aus dem Rennen ausscheidet.

Auch für die nachfolgende Challenge, die Bachelorette zu malen, ist er nicht in der richtigen Verfassung. Er schimpft und gibt abermals auf. Der Wutanfall kommt nicht gut an. «Das zeigt mir einfach kein Durchhaltevermögen», bedauert die Protagonistin.

Weder der Brief, den der verbissene Fabio ihr bei einem Einzelgespräch inklusive Entschuldigung übergibt, noch sein Sieg bei der «Barkeeper-Challenge» können Chanelle später vom Gegenteil überzeugen.

Die sind raus

Für die Nacht der Rosen hat sich Chanelle etwas ganz Besonderes einfallen lassen (wie immer, gell). Jeder der verbliebenen fünf (Mike Cees musste schon vorher seine Sachen packen) muss ihr erklären, warum gerade er die letzte Rose verdient hat. Mit «ich persönlich sehe mich an deiner Seite» kann Robert (24) nicht punkten. Chanelle «spürt nichts in mir», und so verpasst Robert die Dreamdates.

Auch Fabio muss sich zu seinem Verdruss von seiner grossen Liebe verabschieden. Der Brief habe Chanelle zwar berührt, aber auch sehr nachdenklich gemacht. «Ich fühle nicht genug, so traurig das auch ist», erklärt sie ihm. Er sei sehr traurig, da er für sie in Thailand gewesen sei und nicht für irgendwelche Spielchen, erklärt Fabio unter Tränen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
0 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen