Freiburg FR: So einfach lässt sich dieser Frosch nicht fressen
Aktualisiert

Freiburg FRSo einfach lässt sich dieser Frosch nicht fressen

Ein Leser-Reporter beobachtete, wie eine Schlange einen Frosch verspeisen wollte. Doch auch die Frösche haben es faustdick hinter den Ohren.

von
bus
1 / 5
René Rupf war gerade beim Picknick in La Sauge in der Nähe von Freiburg FR, als er im Biotop eine Schlange sah. «Ich beobachtete die Schlange etwa zehn Minuten, wie sie durch das Wasser schwamm.» Dann peilte das Tier einen Frosch an.

René Rupf war gerade beim Picknick in La Sauge in der Nähe von Freiburg FR, als er im Biotop eine Schlange sah. «Ich beobachtete die Schlange etwa zehn Minuten, wie sie durch das Wasser schwamm.» Dann peilte das Tier einen Frosch an.

Leser-Reporter/René Rupf
«Die Schlange näherte sich unter der Wasseroberfläche langsam dem Frosch und attackierte ihn aus dem Hinterhalt�», sagt Rupf.

«Die Schlange näherte sich unter der Wasseroberfläche langsam dem Frosch und attackierte ihn aus dem Hinterhalt�», sagt Rupf.

Leser-Reporter/René Rupf
Bei dem Tier handelt es sich laut Reptilien-Experte Andreas Meyer von der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz (Karch) um eine Ringelnatter. «Für den Menschen ist sie harmlos – nur für Frösche ist die Ringelnatter gefährlich.»

Bei dem Tier handelt es sich laut Reptilien-Experte Andreas Meyer von der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz (Karch) um eine Ringelnatter. «Für den Menschen ist sie harmlos – nur für Frösche ist die Ringelnatter gefährlich.»

Leser-Reporter/René Rupf

René Rupf war gerade beim Picknick in La Sauge in der Nähe von Freiburg FR, als er im Biotop eine Schlange sah. «Ich beobachtete die Schlange etwa zehn Minuten, wie sie durch das Wasser schwamm.» Dann peilte das Tier einen Frosch an. «Sie näherte sich unter der Wasseroberfläche langsam dem Frosch und attackierte ihn aus dem Hinterhalt�», sagt Rupf. Der Frosch habe gekämpft – und sich befreien können. Er kam davon. Die ganze Szene hielt der passionierte Hobbyfotograf mit seiner Kamera fest.

Harmlos für Menschen

Bei dem Tier handelt es sich laut Reptilien-Experte Andreas Meyer von der Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz (Karch) um eine Ringelnatter. «Für den Menschen ist sie harmlos – nur für Frösche ist die Ringelnatter gefährlich.» Grünfrösche gehören zur natürlichen Beute der Ringelnattern. Die Bilder zeigen einen Fressversuch, so der Experte.

«Die Natur ist brutal»

Am selben Ort beobachtete Rupf einen weiteren Frosch, der ganz offenbar eine kleinere Natter gefressen hatte. «Ich sah nur noch den Schwanz aus dem Maul schauen», sagt er. Experte Meyer sagt, dass auch Frösche kleine Ringelnattern fressen würden. So würden die Bilder das Sprichwort «Fressen und gefressen werden» anschaulich bestätigen. Rupf freut sich über seine Fotos: «Sie zeigen, wie brutal die Natur sein kann.»

Deine Meinung