Aktualisiert 02.04.2019 10:17

Rupperswil AG

So endet eine Blaufahrt mit zwei Promille

Ein stark alkoholisierter Autofahrer (36) verursachte bei Rupperswil einen Unfall. Der BMW flog durch die Luft und überschlug sich dabei.

von
tst
1 / 9
Der BMW überschlug sich und landete auf dem Dach.

Der BMW überschlug sich und landete auf dem Dach.

Kantonspolizei Aargau
Immer wieder verursachen alkoholisierte Fahrer Unfälle. Hier fuhr im Dezember 2018 ein Fahrer mit 1,1 Promille in Schattendorf Uri in einen Elektroverteilerkasten.

Immer wieder verursachen alkoholisierte Fahrer Unfälle. Hier fuhr im Dezember 2018 ein Fahrer mit 1,1 Promille in Schattendorf Uri in einen Elektroverteilerkasten.

Kantonspolizei Uri
Im Januar wurde ein alkoholisierter 61-Jähriger in Zug aus dem Verkehr gezogen.

Im Januar wurde ein alkoholisierter 61-Jähriger in Zug aus dem Verkehr gezogen.

Zuger Polizei

Der Unfall ereignete sich am Dienstag um 0.20 Uhr auf der Aaretalstrasse zwischen Rupperswil und Wildegg. In einem BMW fuhr der 36-Jährige von der Autobahn T5 her in Richtung Wildegg. Er schloss auf ein Auto auf und musste nach rechts ausweichen, um eine Auffahrkollision zu verhindern, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Dabei geriet der Wagen auf die Leitplanke, flog durch die Luft und überschlug sich. Völlig demoliert blieb der BMW auf dem Dach liegen.

Atemalkoholwert von 2 Promille

Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon. Eine Ambulanz brachte ihn zur Untersuchung ins Spital. Dort musste der Serbe eine Blutprobe abgeben, welche die Staatsanwaltschaft angeordnet hatte.

Es hatte sich laut Polizei bereits auf der Unfallstelle gezeigt, dass der Verunfallte stark alkoholisiert war. Der Atemlufttest hatte einen Wert von fast zwei Promille ergeben. Die Kantonspolizei Aargau nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Fehler gefunden?Jetzt melden.